Eigenanteil / Zuzahlungen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist nicht ganz einfach, daher erstmal die Frage ob der Kinderwagen als Hilfsmittel der Krankenkasse oder als Pflegehilfsmittel der Pflegeversicherung übernommen worden ist. Dann die Frage, ob es sich bei den 100 € um einen Eigenanteil oder um eine Festbetrags-Zuzahlung handelt. Der Unterschied liegt darin begründet, als das der Eigenanteil der Anteil selbst zu tragender Kosten ist (von denen Kinder unter 18 eigentlich befreit sind), die Festbetragszuzahlung ist der Betrag, der über den maximal erstattungsfähigen Betrag der Krankenkassen hinausgeht und der immer (auch bei Befreiung von Eigenanteilen) zu zahlen ist.

Da aber deine Tochter über den Vater familienversichert ist würde ich die Rechnung an ihn als Versicherten weitergeben und das Sanitätshaus davon in Kenntnis setzen. Dann muss er sich mit der Krankenkasse/dem Sanitätshaus in Verbindung setzen.

xAdmiralAckbarx 01.07.2013, 18:40

vom eigenanteil sind kinder nicht immer befreit.. ein beispiel aus der praxis wäre hier zum beispiel, dass ein rollstuhl voll übernommen wird aber ein sitzsack für das kind als eigenanteil verbleibt.

sprich wenn beim kinderwagen etwaige "sonderausstattung", die nicht mal mal vom verständnis her als hilfmittel übernommen werden, dann verbleibt auch hier ein eigenanteil...

der vater als solches hat als einziger eine möglichkeit mit der krankenkasse zu sprechen, was nicht gleich zu setzen ist, mit der begleichung der rechnung. wenn er den kinderwagen nicht in auftrag gegeben hat, dann muss er auch die rechnung nicht bezahlen.. nach dem verursacherprinzip wäre hier die mutter zur zahlung verpflichtet.

0

Sehr schwierig! Ich würde auch sagen, dass der Vater den Eigenanteil, wenn er überhaupt gerechtfertigt ist, zahlen müsste. Anders sieht es aber aus, wenn der Vater garnichts von dem Auftrag an das SanHaus wusste, bzw. garnicht selbst irgendwelche Maßnahmen ergreifen konnte. Ich würde Dir raten, Dein Kind bei DIr mitversichern zu lassen, damit du eine Kontrolle und Wiederspruchsmöglichkeiten hast, denn so hast DU absolut keine Handhabe, da Du kein Versicherungsnehmer bist.

Was möchtest Du wissen?