Eifersucht wegen schwulem Freund?

8 Antworten

Die meisten Probleme in menschlichen Beziehungen entstehen dadurch, dass man nicht ausspricht, was man denkt, dass man glaubt, der andere wüsste, was man denkt, und man selbst wüsste, was der andere denkt.

Ich bin kognitiver Psychologe, ich beschäftige mich mit dem Denken von Menschen, und wenn ich eines gelernt habe, dann dieses:

Ich weiß nicht, was andere Menschen denken - ich muss sie fragen.

Damit einhergehend ist mir bewusst, dass die anderen Menschen längst nicht so viel über uns nachdenken, wie wir uns einbilden.

Die geschilderte Situation lädt zu Missverständnissen ein, und diese können einer Beziehung schaden - gerade wenn sie frisch ist. Es gibt aber auch keinen Grund, nicht offen und ehrlich anzusprechen, was da passiert ist. Es kann ja kein weiterer Schaden entstehen - durch Schweigen möglicherweise aber doch. Da ist ein Abwägen einfach, man wählt die Option, die weniger Schaden anrichtet. Das ist in fast jedem Fall ohnehin die Offenheit.

Denn, nicht was passiert ist ist das, was den Schaden auslöst - sondern das, was verschwiegen wird, die Information, die Dein neuer Freund nicht hat. Mit ihm zu reden kann das auflösen. Vor allem, weil Du bemerkst, dass es Dich beschäftigt - über alle Gebühr. Einmal ausgesprochen ist die Sache aber erledigt und muss nicht weiter Deine Kapazitäten beanspruchen.

Schüchtern zu sein ist eine Vorstellung in Deinem Kopf, die eigentlich keine Bedeutung hat, außer der, Dich auszubremsen. In einer Beziehung gilt Schüchternheit nicht, sie ist auch nicht nötig, um Dich zu schützen - sie kann Dir nur schaden. Aber, Schüchternheit kann Dich nicht daran hindern, einen Satz zu formulieren und ihn auszusprechen.

Wenn Du über Schüchternheit nachdenkst, kann sie Dich ausbremsen. Wenn Du Dir stattdessen etwas anderes vorstellst jedoch nicht. Die Kunst ist es also, sich vor dem Aussprechen vorzustellen, man sei nicht schüchtern, in Gedanken in eine starke Rolle zu schlüpfen - etwa in die Rolle der Frau, die stark genug ist, um ihrem freund zu sagen, was da passiert ist.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Natürlich war dein Schwarm eifersüchtig. Wie würdest du es denn finden wenn er eine andere umarmen würde? Wenn man den anderen liebt spürt man automatisch einen Stich Eifersucht (außer man kennt die und weiß das sie vergeben ist). Er hat befürchtet das dein Kumpel Interesse an dir hat und wollte an dessen Stelle sein. Das sollte dir aber klar sein :)

Sag ihm einfach, daß das ein guter Freund ist, der schwul ist.

Mehr brauchts nicht, das macht Eifersucht unnötig.

Daß dein Schwarm zufällig auch schwul ist, scheint mir konstruiert. Gibt es irgendein Anzeichen??

Die einzige Frage die ich mir stelle ist warum du zwei mal betonen musst das er schwul ist wenn ja dein Schwarm eh nichts davon weiß dann tun dieser Fakt in der Story ja gar nicht zur Sache

und ich weiß auch nicht was für eine Antwort du erwartest keiner hier war dabei keiner kennt ihn wenn Dir hier einer sagt ja man der steht total auf dich der will nur dich verarscht der dich komplett. Kann auch sein das er so komisch geguckt hat weil die Sonne geblendet hat. Das weiß man alles nicht. Wenn du es wissen willst dann frag ihn.

Da hast du recht. Ich habe nicht daran gedacht.

0

Kannst du ihn das nicht fragen? Vielleicht frag er sich auch nur, ob du mit dem Typ ausgehst oder nicht. Ich meine, es klingt so, als ob er eifersüchtig wäre. Aber wir waren ja nicht dabei.

Kann ich eben nicht, weil das alles frisch ist. Sollte ich ihn darauf ansprechen?

0

Was möchtest Du wissen?