Eifersucht in diesem Fall gerechtfertigt?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich bin nicht ganz deiner Meinung. Zum einen hat sie ihm gleich gesagt, dass sie einen Freund hat, zu anderen tust du dir keinen großen Gefallen, wenn du ihn gleich zum Konkurrenten aufbaust.

Wenn sie sich bei dir wohlfühlt und glücklich ist, dann wird sie bleiben, wenn das nicht der Fall ist, wird sie gehen. Du gibst ihr ein besseres Gefühl und wirkst selbstbewusster, wenn du über der Sache stehst.

Lass sie mit ihm schreiben, du willst sie doch bei dir halten, weil du es wert bist, nicht, weil sie kein besseres Angebot hat. Wenn du das ausstrahlst, dann wirkst du männlich und wesentlich anziehender.

Vielleicht haben sie sich im Urlaub auch einfach nur gut angefreundet. Du weißt ja auch nicht ob etwas zwischen beiden gelaufen ist oder ob sie sich nur angefreundet haben. Sollte es nur Freundschaft sein finde ich die Situation nicht schlimm. Freunde kann und darf man vermissen, auch wenn man sich vielleicht nicht so lange kennt. Sollte da jedoch mehr hinter stecken, dann kann ich dich gut verstehen. In dem Fall solltest du deiner Freundin den Kontakt aber nicht verbieten, sonder mit ihr ruhig darüber reden, wie du dich bei der Sache fühlst und das es dir lieber wäre, wenn sie ihm nicht schreibt

Ja, da würde ich mich an Deiner Stelle auch unwohl fühlen.

Letztes Jahr wart Ihr noch nicht zusammen, also geht es Dich auch nix an, ob da was gelaufen ist, oder nicht. Was heißt Fernbeziehung? Wie oft sehr Ihr einander denn?

Dass sie nicht daran gedacht hat, dass es Dich treffen könnte, wenn sie Dir von diesem Urlaubsflirt erzählt, kannst Du als gutes Zeichen werten. Das heißt doch auch, dass sie nicht daran denkt, Dir Anlass zur Sorge zu geben.

Also ruhig Blut! Viel "gefährlicher" wäre es gewesen, wenn sie Dir nix davon erzählt hätte.

Vielleicht will sie dir auch signalisieren, daß auch eure Beziehung nicht selbstverständlich ist und man sich stests bemühen muss. Frauen und Schlüssel werden nicht gestohlen, sie gehen verloren, weil man nicht acht gibt. Vielleicht will sie dir das sagen.

Aus deiner Sicht sehe ich es aber auch genauso. Er könnte es gut sein lassen, wenn er weiß, daß sie inzwischen gebunden ist. Er könnte es ebenso lassen, unterschwellig Zweifel zu schüren, ob du sie verdienst. Es will ihr ja scheinbar weißmachen, daß er die bessere Wahl wäre.

Ich denke mal, er ist vielleicht von der Mentalität einer, der eben bei Anwesenheit eines anderes Hengstes ausflippt, auch wenn die Stute ihn nur soweit interessiert, daß sie für ihn parat stehen soll.

Du kannst deiner Freundin auf der anderen Seite nicht verbieten, ihm zu schreiben. Du hast deine Meinung geäußert. Wenn sie darauf keine Rücksicht nehmen kann/will, würde mich das auch nachdenklich stimmen. Wenn da nichts weiter ist, sollte sie es - und wenn es einfach nur dir zuliebe wäre - schaffen, ihn in die Schranken zu weisen.

SEIN Verhalten - so zu tun, als gäbe es da niemanden, sie trotzdem zu umwerben, ihr schöne Worte (Augen) zu machen - kannst du IHR aber nicht vorwerfen. Dafür ist jede Frau zumindest empfänglich, weil es schmeichelt.

Mecker nicht an IHM - sei besser. Gib auf sie acht. Sei aufmerksam. Tu was romatisches ... schick Blumen .... mach ihr Komplimente ... zeig ihr, daß sie dir wichtig ist.

Gruß S.


Wieso ist es respektlos, wenn sie mit anderen schreibt, ob nun männlich oder weiblich? Kann sie doch machen. Sie hat ihm doch gesagt, dass sie vergeben ist, wo ist dein Problem? Wenn sie so tun würde, als gäbs dich nicht, dann könnt ich das ja vielleicht verstehen, aber so? Sie kann doch nichts dafür, wenn ihr irgendeiner schreibt, er würde sie vermissen.

Davon abgesehen: Eifersucht ist nie gerechtfertigt. Wenn Eifersucht begründet ist, sollte man sich fragen, wieso man dann noch mit dem Anderen zusammen ist. Wenn sie es nicht ist, sollte man sich fragen, was man eigentlich für ein Problem hat und ob es dem Anderen gegenüber fair ist, dass man offenbar nur so wenig Vertrauen hat.

Also Dein Satz: Eifersucht ist nie gerechtfertigt.... das gehört in die Rubrik : Märchen.  Wenn Du jemals in die Situation kommen solltest, wirst Du es ganz genau bemerken, wann Deine Eifersucht begründet ist... versprochen!

0
@Schwoaze

Denkst du, ich hatte noch nie ne Beziehung? xD

Mein Ex war sehr gut mit seinen Ex-Freundinnen befreundet, Hat wärend unserer beziehung bei denen übernachtet. Im selben Bett. In Unterwäsche. Ich habe sie durch ihn kennen gelernt und bin auch sehr gut mit denen befreundet. Das sind tolle Frauen, bei denen ich absolut nachvollziehen kann, wieso er irgendwann mal in die verliebt war. Ich bin mittlerweile verheiratet, sehr glücklich und mein Mann trifft sich mit Frauen, die ganz offen dazu stehen, dass sie an ihm interessiert waren oder sind. Ich freu mich, wenn er was mit seinen Freunden unternimmt, auch den weiblichen. Ich stell ihm meine Freundinnen vor, bei denen ich weiß "Man die findet der sicher furchtbar sexy...also ich find sie sexy." und lass ihn mit denen auch mal alleine in einem Raum oder sich mit denen treffen, wenn sie sich verstehen.

Und? Ich war nie eifersüchtig. In meinem ganzen Leben noch nicht, bei keiner meiner Beziehungen. Willst du wissen, wieso? Weil ich weiß, dass ich eine tolle Freundin/Ehefrau bin und meinem Partner vertraue. Wenn er das Vertrauen mißbraucht, lohnt es sich nicht mehr, eifersüchtig zu sein, da ich die Beziehung dann beende. Und solang er mein vertrauen nicht mißbraucht, brauch ich nicht eifersüchtig sein.

1
@MaraMiez

Klingt aber auch blauäugig. Schön, wenn es dir gelingt. Aber auch möglich, daß du bisher nur niemandem auf die Schliche gekommen bist, der das ausnutzt.

Es gibt ja auch sehr offene Beziehungen. Wahrscheinlich ist das etwas, was du selbst für dich forderst, also auch geben musst.

0
@Sirius66

Und wenn ich dem bisher nicht auf die Schliche gekommen bin, tuts mir doch auch nicht weh. Im nachhinein bei meinen Ex-Partnern würd es mich nicht mehr interessieren und meinem Mann vertraue ich. Wenn er untreu sien sollte, wüsste ich davon nichts und wenn ich es irgendwann wüsste, wär er bald nicht mehr mein Mann. Ich tu mir da den Stress der Eifersucht und Selbstzweifel gar nicht erst an.

Und ja klar erwarte ich, dass ich mich mit all meinen Freunden so treffen und benehmen kann, wie ich das für richtig halte.

Ich habe diese Freiheit und gewähre sie. Und mein Mann lässt sie mir, weil er genau wie ich weiß, dass er toll ist. Er hat von keinem anderen etwas zu befürchten, also beschwört er sich seine Dämonen nicht unnütz selbst hervor.

Jemand, der eifersüchtig ist, erreicht schnell genau das, wovor er Angst hat.

0
@MaraMiez

Alles richtig - aber UNBEGRÜNDET stört mich immer noch :) !!!!

Es wäre doch auch schön, wenn der Mensch, der von jemandem mit diesen Selbstzweifeln geliebt wird und ihn auch zurück liebt, eben auch darauf liebevoll eingeht, indem er Vertrauen SCHAFFT. Oder nicht?

0

Eifersucht ist eine Bezeichnung, in der noch viele andere Emitionen stecken. Allen zugrunde liegt die Angst. Daß irgendein Gefühl nicht berechtigt ist, ist Unsinn. Daß Angst nicht berechtigt ist, ist unfair dem gegenüber, der sie fühlt.

Nur wenn uns etwas NICHTS bedeutet, verursacht es auch keine Empfindungen.

Gruß S.

0
@Sirius66

"Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft."

Das ist kein Empfinden, das bedeutet, dass einem etwas am Anderen liegt. Das ist einfach nur ein Beweis dafür, dass man denkt, selbst nicht gut genug zu sein und dass jemand anders einem jemanden weg nehmen könnte, der einem gar nicht gehört, sondern allein entscheidet, ob er bleibt oder nicht. Wenn man eifersüchtig ist, muss man hinterfragen, wieso man sich selbst als weniger gut betrachtet, als denjenigen, auf den man eifersüchtig ist.

0
@MaraMiez

Sicher - da sind wir bei der Angst. Angst zu verlieren. Angst, allein zu sein. Angst, nicht gut genug zu sein. Angst, betrogen zu werden. Angst vor Scham. Angst vor Schande.

Das man da an sich selbst arbeiten muss, ist mir auch klar. Aber UNBEGRÜNDET ist eine falsche Bezeichnung dafür.

Das größte Unrecht, was man einem Menschn tun kann, ist anzuzweifeln, daß er leidet. Und wenn jemand durch das TUN oder LASSEN eines anderen leidet, haben mindestens zwei ihre Verantwortung dafür.

Ich kann durch die Welt gehen und machen, was ich will. Das tut mir dann sicherlich gut. Selbstbewußtsein ist toll. Aber es darf niemals soweit gehen, daß ich anderen damit ein ungutes Gefühl gebe. Man sollte immer sensibel und empathisch bleiben und schauen, was man mit seinem Tun und Lassen anrichtet.

Du warst sicher auch nicht immer so. Und die Tatsache, daß du eben sagt: Wenn er gehen will, geht er halt. Das kann ich ja nicht ändern - zeigt eine gewisse Gleichgültigkeit. So ein Selbstbewußtsein ist auch immer nah am Egoismus. Man kann und sollte schon ein wenig dafür tun, daß die Dinge, die wir lieben und brauchen, bei uns bleiben wollen.

0
@Sirius66

Aber das muss ja jeder für sich selbst wissen - ich will hier nicht um Gefühle diskutieren. Jeder führt seine Beziehungen, wie er es für richtig hält!

:)

0

@MaraMiez Da stimme ich dir voll und ganz zu :)

0

Hallo,
du solltest deiner Freundin vertrauen, denn wenn sie wirklich etwas mit ihm machen würde, dann hätte sie dir nicht erzählt das er sie angeschrieben hat.
Liebe Grüße
Anna Lena

1. Schließen Sie Ihre Augen und denken Sie an einen Menschen, der Sie liebt oder dem Sie etwas bedeuten.Stellen Sie sich vor, wie diese Person regelrecht vor Ihnen steht. Wie sieht sie aus? Was hat Sie an?Treten Sie langsam aus Ihrem Körper heraus und gehen Sie in den Körper der Person, die vor Ihnen steht.Sehen Sie ,“mit den Augen“ der Person, sich selbst an. Achten Sie auf die positiven Gefühle, die sich Ihnen gegenüber hegen, während Sie sich weiterhin selbst angucken.Welche positiven Gefühle kommen in Ihnen hoch? Was schätzt dieser Mensch an Ihnen? Erkennen und wertschätzen Sie diese Eigenschaften auch an sich selbst.Gehen Sie wieder langsam zurück in Ihren Körper. Öffnen Sie Ihre Augen, nehmen Sie die positiven Gefühle wahr und freuen Sie sich, dass Sie geliebt und geschätzt werden, so wie Sie sind.

Dass sehe ich genau so

Entweder möchte sie Dich oder Ihn

Ich wäre auch sauer, ich würde wahrscheinlich sie bitten den Kontakt mit ihn abzubrechen.

Ihr habt eine "Fernbeziehung"! Du bist ihr also im Grunde genommen auch nicht näher als die Urlaubsbekanntschaft. Sie schreibt mit dir, sie schreibt mit ihm. Ihr seid beide nicht greifbar. Warum bist du sauer? Sie ist nicht dein Eigentum!

Sie kann gerne männliche Freunde haben. Hat sie auch. Sie telt mit einem
z.b. fast jeden Tag. Geht mit ihm auch aus was essen usw. Aber er
versteht, dass es nur Freundschaft ist. Sie war letztens mit einem
Freund sogar auf einer Reise und die haben in einem Zimmer gepennt und
zwar auf getrennten Betten.
Aber in diesem Fall, mit einem alten
Urlaubflirt zu schreiben, der nicht gecheckt hat, dass sie in einer
Beziehung ist, finde ich dreist. Wozu noch schreiben wenn er es nicht
versteht? Es WAR und IST keine Freundschaft zw. den Beiden und vor allem
mit Sätzen wie "Ich vermisse dich" und ist "dein Freund nett zu dir",
"du bist die einzige für mich" ist einfach nur uncool ihrerseits mit ihm
weiterhin Kontakt zu haben.

Es ist völlig kindisch, das zu glauben! Wenn sie da wirklich alles für wahr hält, verdient sie das ja nicht anders. Haben sie wirklich erst jetzt wieder Kontakt oder schreiben sie seitdem regelmäßig? Nach so langer Zeit damit anzufangen, ist doch wohl auch albern. Ist er selbst erst seit kurzem Solo und geht seine Kontakte durch, oder was?

Gruß S.

0
@Sirius66

Sie ist nicht oft bei Facebook. Aber er hat ihr auch per Whats app Bilder von sich in verschiedenen Touristenorten geschickt und schon seitdem wir zusammen sind geschrieben. Ich dachte, nachdem sie ihm sagt, dass sie vergeben ist, wird er nicht mehr schreiben ( jedenfalls nicht auf so eine Art und weise). Aber gestern hat sich was anderes herausgestellt und mich nervt es, dass meine Freundin da noch antwortet. Er will keine Freundschaft und sieht wohl nicht, dass wir vergeben sind.

0
@Podjobok

Solange es beim Schreiben bleibt, ist ja noch nichts geschehen. Schlimm wäre, wenn sie dir zuliebe nur sagt, daß sie es lässt und heimlich weitermacht ...

0
@Sirius66

Das stimmt. Irgendwie fühle ich mich etwas verletzt, weil sowas in meinen Augen nicht geht. Gut natürlich, dass sie es vor mir nicht versteckt hat. Auf der anderen Seite ist es auch ziemlich dreist.

0

Was möchtest Du wissen?