Eierstock Entzündung und Körper macht das was er will, was kann ich tun?

2 Antworten

Zysten hatte ich früher mal reichlich auf beiden Seiten. Die wurden festgestellt und es wurde mir erklärt dass es damit gut sei. Ich habe sie mir dann durch gymnastische Übungen - wenn ich es mal so bezeichnen soll - von innen aufstoßen lassen. 

Eierstockentzündung ist einfach übel. Mit den Antibiotika bin ich allerdings sehr skeptisch. Nichts gegen Antibiotika. Aber warum gleich zwei? Damit wird ja das körpereigene Abwehrsystem lahm gelegt. 

Ja. Antibiotika wirken sich auch mehrere Monate nach der Einnahme noch auf die Regelblutung aus. Verschiebe bitte den Kinderwunsch um mindestens ein halbes Jahr. Sorge lieber dafür dass die körpereigene Abwehr gestärkt wird. Hier gilt der alte Grundsatz: Nahrung ist Heilung. 

Ich würde also in den nächsten Naturkostladen gehen und mir da die 250 ml Flaschen von Voelkel besorgen. Da sind verschiedene Inhalte drin die alle sowohl kalt als auch gekocht oder gebacken die Immunabwehr stärken. Dann esse bitte die nächsten Monate zwei Mal die Woche abends Sprossen zu leckeren Gerichten gezaubert. Bitte halte Dich an die online auffindbaren Rezepte. In Sprossen sind bisher ungezählt viele verschiedene Nährstoffe. Manche davon kann der Körper nur durch Fettzugabe aufnehmen. 

Ansonsten sorge unbedingt dafür dass die Füße und der Unterleib jetzt über Winter immer gut geschützt sind. Von mir aus trage lange Schlüpfer wenn Du aus dem Haus gehst. 

Bitte trinke viel. Discounter haben einer sehr reiche Auswahl an Tees. Süße bitte mit Honig oder braunem Zucker. Weißzucker darfst Du gerne vergessen denn da sind keine Nährstoffe drin. Bevorzuge jetzt Tees mit Holunder, Brennessel, Gingko. Wenn die Entzündung ganz abgeheilt ist fange an täglich einen Liter Rotbuschtee zu trinken. Er wird mit der Zeit die Immunabwehr stärken. 

Bitte esse viele grüne Gemüse. Fleisch braucht der Mensch in der Woche in jedem Alter nur 300 g. Laut WHO haben wir Frauen weniger Probleme wenn wir uns daran halten. 

Auch wenn keine Schmerzen mehr spürbar sind sollte sich noch vier Wochen geschont werden so weit es möglich ist. 

Noch mal: Verschiebe den Kinderwunsch. Wenn der Eierstock nicht mehr da ist kannst Du ihn nämlich ganz vergessen. 

morgen hab ich Kontroll Termin beim fa.

Dann warte den bitte ab.

Wollte hier aber mal nach euren Erfahrungen fragen

Die bringen dich nicht weiter. Jeder Körper, jedes Gesundheitsproblem ist verscheiden. Da helfen dir keine Erfahrungen oder Ferndiagnosen.

Mach dir einfach keinen Kopf und warte den Termin ab.. ist ja schon morgen.

Zyste am eierstock geplatzt?

Hey Leute ich brauche dringend eure Hilfe.. also ich war gestern im Krankenhaus, da ich starke unterbleibschmerzen hatte , die kaum noch auszuhalten waren. Daraufhin wurde festgestellt ,dass mir eine zyste von 2×3 zyste geplatzt ist ,die mit Blut gefüllt war. Der Arzt meinte daraufhin ,das die schon vor einer Woche geplatzt ist und die regelblutung so stark ist ,weil ja das ganze Blut raus muss .. dagegen wurde nicht mehr unternommen.. mache mir totale Gedanken.. Schmerzen sind noch vorhanden,er hat gesagt;dass die schmerzen völlig normal seinen , da das Blut frei rumherschwimmt. Ist mit meinem eierstock dann alles in Ordnung?

...zur Frage

Was tun gegen Zystenschmerz (Eierstock)?

Ich war deswegen beim FA. Der meinte das wär eine Zyste und es deswegen kurz schmerzen würde. Sollte dann vorbei kommen wenn meine Tage grad vorbei sind. Ich war dann dort und die Zyste war wieder weg.. Der FA meinte sie kommt wieder und platzt immer wieder. Was kann ich gegen diesen kurzen Schmerz tun bzw wie kann ich es vorbeugen? Es ist zwar immer kurz aber ich möchte das nicht für immer (xD) ab und zu spüren.

...zur Frage

Wie lange dauert es bis zum Eisprung?

Hallo. Wenn der Fa einen Folikel im Eierstock entdeckt hat, aus dem ein Eisprung wird. Wie lang dauert es bis das Ei ausgestoßen wird bzw der Eisprung statt findet? Tage? Wie viele?

...zur Frage

Herz OP vor drei Wochen gehabt,jetzt hat sich meine Narbe entzündet,was kann ich machen

Ich brauche einen Rat zwecks der Entzündung an der Narbe

...zur Frage

Schmerzen im Eierstock und Flüssigkeit im Bauchraum

Hallo Zusammen,

seit ca 3 Monaten habe ich zum Zeitpunkt des Eissprunges sehr starke Schmerzen am rechten Eierstock gehabt. Erst dachte ich es könne ein eben sehr schmerzhafter Eisprung sein und wartete erst mal ab. Es war immer nur einen Tag lang und dann war wieder Ruhe. Nu tauchte dieser Schmerz dann immer nur auf der rechten Seite auf. Ich war nun beim Gynäkologen und dieser konnte beim Ultraschall nicht auffälliges am Eierstock feststellen, hat aber gesagt, dass ich Flüssigkeit im Bauchraum habe. Er hat diverse Abstriche untersucht unter anderem auch auf Chlamydien getestet. Ergebnis negativ. Nun soll ich 10 Tage lang Antibiotika nehmen, weil er eine Entzündung hinter der Sache vermutet. Ich habe nun Angst, dass schlimmeres dahinter stecken könnte. Meine Blutwerte wiesen überhaupt nicht auf eine Entzündung im Körper hin und ich nehme an ich hätte die Schmerzen dann auch eher permanent. Beim Googlen bin ich auf schlimmste Erkrankungen wie Eierstockkrebs gestoßen und mein FA will nun erst mal abwarten und ich habe panische Angst. Kennt das jemand und kann mir hier evtl. Mut zusprechen und mir sagen woran das liegen kann. Ich bin echt fix und fertig :-(

lg

...zur Frage

Eierstockzyten! Eierstock entfernen lassen?

Hallo ich habe ein Problem habe schon seit 10 jahren regelmäßig eine Zyste an meinem Eierstock. Problem daran ist das sie ständig Plazt was mit Krämpfen und schmerzen verbunden ist. Nun habe ich mir gedacht mir den Eierstock entfernen zu lassen es ist immer die gleiche seite. Nun meinte mein FA er würde es nicht machen weil ich durch die OP evtl. früher in die Wechseljahre kommen könnte. Nicht das ihr denkt ich sei OP geil aber die ständigen schmerzen (ca alle 2-3monate ) nerven mich. Es zieht und zwickt meine Brüste schwellen an das macht mich noch Wahnsinnig ich fühle mich als immer als wäre ich Schwanger dann Platzt sie und zwei tage Später ist wieder alles OK. Nun meine frage hatt sich schonmal jemand einen Eierstock entfernen lassen ? und hat man danach wirklich mehr probleme??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?