Eierschoepfungen auf Deutsch?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bin selber eines, weil das Ei.

"Nordei" gibt es nicht. Man sagt "Nordlicht", ich sage "Fischköppe" (aber das ist ein anderes Thema).

-ei am Wortende gibt es nur bei "Weichei" und "Landei". Weichei ist abwertend gemeint, Landei auch, wenn es von einem Städter gebraucht wird, der sich für etwas besseres hält. Es ist fast so wie "Provinzler".

Andere Wörter mit -ei sind: Schokoladenei, Osterei, Marzipanei, etc.

Die Tschechei ist kein Ei, sondern entstanden aus der Tschechoslowakei, wenn man die Slowakei wegnimmt.

Das mit dem -Ei ist nicht grundsätzlich üblich.
Landei, also ein Ei (englisch: egg) vom Lande, ist ein Idiom.
Man verwendet diese Konstrukition sonst eigentlich nicht.

Würde ja auch nicht immer Sinn machen ...
Denk mal an 'Wallach' und 'Walachei'.   (Okay, war ein Scherz).

https://de.wikipedia.org/wiki/Wallach
https://de.wikipedia.org/wiki/Walachei

latricolore 02.07.2017, 09:09

Die Walachei ist bei mir aber ebenso negativ besetzt.

Und ich meine auch gehört zu haben, dass man aus dem Grund nicht (mehr) von der Tschechei sondern von Tschechien spricht.?

0

Die abwertende Bezeichnung kommt aus der Zeit, wo Leute von Land ihre Produkte selbst in der Stadt verkauft haben und den Städtern als naiv aufgefallen sind, weil sie das Leben in der Stadt nicht kannten und die Landbewohner das Stadtleben auch ihrerseits abgewertet haben, als nicht anständig o.ä.

In Berlin ist z.B. auch Äppelkahn eine abwertende Bezeichung für ein Boot, weil es sich auf die Apfellieferanten aus dem Umland bezog.

Landei konkret ist aus "Ei" entstanden und nicht nur eine Endung und was soll schon nett sein jemand als Ei zu bezeichnen..



ich bin auch ein  Landei.... gebürtig und aus Überzeugung. 

Pfiati 02.07.2017, 10:00

Das hoere ich gerne. Bin auch gebürtiger Landei.

Wieso aus Ueberzeugung? Das interessiert mich.

0
dummerharry 02.07.2017, 10:07
@Pfiati

weil ich gern auf dem Land lebe .....als Rückkehrer aus der Stadt..

0
Pfiati 02.07.2017, 10:31
@dummerharry

Danke, DH. Aus welcher Stadt, aus welchem Land?

Hat es mit Familienangelenheiten zu tun.

Ich bin Landei, und schätze es ... lieben tue ich die Stadt schon, wenn es hoch auf hoch kommen sollte.

Das war ein Witz. Ich bin Landei, aber ich liebe Städte.

Griaß di Gott!

Pfiati

0

Wenn man "-ei" am Ende eines Wortes tut, ist es abwertend?

Es kann zumindest abwertend sein, wie bei:

Weichei

Ansonsten fällt mir grad kein anderes Wort ein, außer einem Familienrezept - das Zuckerei, und das ist lecker. ;-)

Tamtamy 02.07.2017, 09:46

Das Abwertende beim 'Weichei' kommt ja nicht durch das '-ei/-Ei', sondern durch das 'Weich(e)'.
Es bezeichnet ja jemanden, der ziemlich 'zimperlich' ist, eben kein 'harter' Kerl ist.

1
latricolore 02.07.2017, 10:16
@Tamtamy

Hmm...
Warum sagt man dann du Weich-ei, du Weich-ling - und nicht du Weicher?

2
Pfiati 02.07.2017, 10:12

Also, empfindest du sowohl "Landei" als auch "Weichei" als abwertend?

"Zuckerei" hat Ei dabei, oder?

2
latricolore 02.07.2017, 10:18
@Pfiati

Ja, tue ich.

Jepp - Eigelb nehmen und mit gaaanz viel Zucker verrühren :-)
Wenn man noch mehr "braucht": Das Eiweiß zu Schnee schlagen und vorsichtig drunterheben.

2
Quaeror 02.07.2017, 12:17
@latricolore

Das ist ja sowas von widerlich, als kinder haben wir sowas auch gegessen, ewig nichts von gehört.

0
latricolore 02.07.2017, 12:45
@Quaeror

:-))))

Ich find's nach wie vor lecker - Zucker pur...
Du magst dafür sicher Dinge, die ich widerlich finde ;-)

1

Was möchtest Du wissen?