Eier WasserKocher?

15 Antworten

Gehen wird es schon, besser ist es, wenn Du einen normalen Kochtopf nimmst, das Wasser zum Kochen bringst, die angestochenen Eier hinein tust und je nach Wunsch 4, 5 Minuten oder länger kochen läßt. Dann das Wasser abgießt, und die Eier mit kaltem Wasser abschreckst. Wenn Du die Eier im heißen Wasser stehen läßt, härten sie noch nach. Ist nur wichtig, wenn Du eine bestimmte Eierfestigkeit bevorzugst. Die Eier sticht man, damit sie nicht platzen, also die Luft entfernt wird.

Jein, denn der Wasserkocher geht ja aus sobald das Wasser kocht.

Du müsstest den Wasserkocher also immer so eine Minute nachdem er aus gegangen ist wieder einschalten. Außerdem wird es sehr schwer werden die richtige Zeit abzumessen.

Also theoretisch - mit immer wieder nachheizen - geht es. Aber praktisch ist es ziemlich aufwändig bis nicht machbar.

Das funktioniert schon irgendwie als Notlösung. Ich habe schon Konservendosen im Wasserbad im Wasserkocher gemacht.

Bei Eiern musst du halt noch mehr auf Hygiene achten, kann sein dass dir eins ausläuft... Es sollte zwar nicht heißer als 100° werden, aber ich würde z.B. keinen Wasserkocher mit Heizspirale dafür nehmen, du musst den Wasserkocher ja nach einer derartigen Benutzung reinigen.

Besonders komfortabel ist das Kochen damit nicht, weil man die ganze Zeit daneben sitzen muss

Was möchtest Du wissen?