Eier mit erhöhtem Omega 3 Gehalt, wie wird es hergestellt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, die Hühner bekommen eine spezielle Diät, die einen besonders hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren enthält.

Die nach Herstellerangaben bis zu fünffach höhere Konzentration der Fettsäuren wird durch Zugabe von Algen oder Leinsamen zum Hühnerfutter erreicht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Omega-3-Ei

Dass alimentäres Cholesterin die "Adern verstopft" ist übrigens ein nicht ausrottbarer Irrglaube, den die Wissenschaft längst widerlegt hat. Ein gesunder Mensch verstoffwechselt auch hohe Mengen an Cholesterin völlig unproblematisch, sodass sich der Blut-Cholestrin-Wert in engen Grenzen einregelt. Bei cholesterinarmer Diät produziert der menschliche Körper selbst das Cholesterin, welches als wichtiger Baustein bei der Synthese weiterer körpereigener Stoffe benötigt wird.

Soweit ich die wissenschaftliche Literatur zu Omega-3-Fetten kenne, ist man sich wohl einig, dass diese einen gewissen Benefit für die Gesundheit des Menschen mit sich bringen.

Ein gesunder Mensch verstoffwechselt auch hohe Mengen an Cholesterin völlig unproblematisch

I.d.R. spielt das enthaltene Cholesterin eigentlich nur in sofern eine Rolle, wie dein Körper von vorn herein (genetisch) darauf reagiert.

Es gibt den sog. „Non-Responder oder hypo-responders der reagiert kaum auf mehr Cholesterin in der Nahrung und natürlich den Antagonisten den „Responder oder hyper-responders

Letzteres ist eher von belangen.

Aber auch „Responder oder hyper-responders“ kann die Peroxidation (...ist die Bildung und Reaktion von freien Radikalen u.a. durch O2) vom Cholesterin beeinflussen indem er mehr an Antioxidativen Stoffen zu sich nimmt als der Non-Responder.

1

Ohne ärztlichen Rat sollte niemand zu teuren Spezialprodukten greifen, die mit Omega-3 angereichert sind. Statt dessen hält es Angela Clausen für sinnvoller, ein- bis zweimal pro Woche eine Portion Fisch zu essen, hauptsächlich fettreichen Meeresfisch wie Makrele, Hering, Thunfisch oder Lachs. Dabei eignen sich geräucherter Fisch oder Fischkonserven genauso gut für die Versorgung mit Fett wie frischer Fisch. Wenn man dann noch das Öl, das man sowieso verwendet, gegen eine Ölsorte austauscht die reich an Omega-3-Fettsäuren ist, also Rapsöl, Walnussöl, Leinöl oder Sojaöl, kommt man bereits auf ausreichende Mengen an Omega-3-Fettsäuren. Sogar in grünen Blattgemüsen wie Feldsalat oder Spinat sind die Omega-3-Fettsäuren enthalten. Auch Walnüsse enthalten viel Omega-3: zwei bis drei Nüsse am Tag reichen völlig aus. Mehr braucht man nicht.

aus: https://www.swr.de/odysso/die-wahrheit-hinter-dem-omega-3-hype/-/id=1046894/did=5833814/nid=1046894/1bxvytq/index.html

https://www.sn.at/panorama/gesundheit/bioeier-haben-mehr-omega-3-fettsaeuren-5100160

Sind Omega 3 Eier wirklich gesünder oder steckt da wieder nur Marketing hinter?

Letzteres.

Für unseren Organismus sind Hunderte von Vitalstoffen aus der Nahrung wichtig, das kann man nicht an einer einzelnen isolierten Grupppe von ungesättigten Fettsäuren festmachen.

Ob etwas gesund ist, hängt davon ab, wie stark es verarbeitet wurde und wieviele Schadstoffe es mitbringt.

Was möchtest Du wissen?