Eier !

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kommt auf die Diät an...

Grundsätzlich sind Eier sehr empfehlenswert: Viel hochwertiges Eiweiß, gesunde Fette, leberstärkendes Cholin, Eisen, Zink, praktisch keine Kohlenhydrate.

Damit kannst du (wenn du dazu Sport machst) Muskeln auf- und Fett abbauen.

Viel hochwertiges Eiweiß

Falsch

  1. Eier hemmen die Eisenresorption, genau so wie Milch!
  2. Der zink Gehalt im Ei ist schwindend gering, nur 1,4 mg / 100g (im vergleich Weizenkleie enthalten 13,3 mg / 100g)
  3. was den Cholin Gehalt betrifft, kann das Ei gut trumpfen, jedoch Fisch und Leber enthalten mehr, aber auch Nüsse und einige Getreide Sorten beinhalten das Cholin, jedoch nur in geringen Proportionen.

Damit kannst du (wenn du dazu Sport machst) Muskeln auf- und Fett abbauen.

das kannst du auch mit Bohnen, Soja, Bananen, und weiteren über 200 Veganischen Produkten erreichen, dazu benötigt man kein Ei!

gesunde Fette

sind weitergehend in Pflanzlichen Lebensmitteln enthalten. Jedoch spricht nichts gegen 2 - 3 Eier (BIO) die Woche.

0
@Naginata

Das war ja alles nicht die Frage...

Fakt ist, dass Eier eine Nährstoffkombination erster Güte mitbringen. Vergleichbar sind nur Nüsse und Samenkörner. Die Parallelen liegen auf der Hand: Aus beidem kann sich ein vollständiges Lebewesen entwickeln - es ist alles da, in idealer Menge.

Da wir (zumindest die Nichtveganer) aber nunmal mit den Hühnern näher verwandt sind als mit den Bohnen... aber lassen wir das. ;-))

Für Low Carb sind Eier eher geeignet als Hülsenfrüchte. Aber ich weiß wie gesagt nicht, was für eine Diät vorliegt.

Dass Eier die Eisenresorption hemmen sollen kann ich hieraus nicht ersehen: http://de.wikipedia.org/wiki/Eisenmangel#Verbesserte_Resorption_von_Eisen

Schlecht: Phosphor, Albumin. Gut: Schwefelhaltige Aminosäuren. Schätze mal, das geht 0:0 aus.

Übrigens sind Kleie voller Phytinsäure, die die Eisen- und Zinkresorption nun gar nicht unterstützen. Da musst du schon den ganzen Samen nehmen und keimen lassen.

Also nein, bei Eisen und Zink haben bestenfalls keimende Samen die Nase vorn. Die entwickeln aber erst recht Kohlenhydrate.

Veganismus ist übrigens auch eine "Diät". Nur eben keine dedizierte Reduktionsdiät.

0

Welche Diät?! Eine Diät ist an sich nur eine bestimmte Ernährungsweise, die aus verschiedenen Gründen durchgeführt wird und je nach Ziel verschiedene Formen hat.

Und wenn du eine Diät machst um Gewicht zu reduzieren gibt es unzählige die versch. Ge/Verbote aufstellen. Im allgemeinen gilt: alles mit Maß und Ziel, keine Übertreibungen, keine einseitige Ernährung!

Was möchtest Du wissen?