Eiegntumswohnung bei der Steuererklärung angeben?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Sonnenhorizont,

ich möchte Dich bitten, Fragen nicht mehrfach zu stellen. Gib der Community etwas Zeit, um auf Deine Frage zu reagieren. Wenn Du dennoch das Gefühl hast, noch nicht genügend Rat bekommen zu haben, kannst Du unterhalb Deiner Frage auf den Link "Noch eine Antwort bitte" klicken. Dann erscheint Deine Frage im Bereich "Offene Fragen" an entsprechender Stelle und die Community weiß, dass Du weitere Antworten benötigst. Deine Fragen werden sonst gelöscht. Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüsse

Eva vom gutefrage.net-Support

2 Antworten

Es kommt drauf an, ob der Käufer die Abschreibungsmöglichkeit nach § 10e nutzt. Falls ja, dann muss er die Eigentumswohnung angeben, damit das Finanzamt prüft, ob er sie überhaupt noch selbst bewohnt, bzw. die finanzielle Förderung noch zusteht oder nicht. Ob Darlehensschulden vorhanden sind ist bei selbstgenutztem Wohneigentum irrelevant. Das wäre nur ein Abschreibungspunkt bei vermietetem Eigentum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine selbstgenutzte ETW brauchst du nicht bei der ESt-Erklärung angeben. Ist sie allerdings vermietet ( auch nur teilvermietet oder vllt auch nur die Garage vermietet ) wäre das Anlage V(ermietung und Verpachung)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?