Eidetik - "fotografisches gedächtnis", was nun?

1 Antwort

Für viele sicherlich erstmal ein tolle Fähigkeit, die wir alle wohl in Ansätzen auch haben (zumindest als Kinder), aber verlernen, nicht trainieren. Heute würde ich von mir sagen: Ich denke nicht in Bildern, sondern in abstrakten Begriffen. So habe ich z. B. zu  "Freiheit" kein visuelles Bild vor mir sondern assoziiere passende Begriffe dazu, z. B. "Verantwortung". So entsteht ein Netz von verknüpften Begriffen.

Ich kannte jemanden, der Sprachen dadurch gelernt hat, dass er sich eine doppelseitig Tabelle mit Wortformen etwa 3 Minuten lang angesehen hat. Er hat sie nicht im eigentlichen Sinne "gelesen", auch nicht wiederholt oder "auswendig gelernt", sondern einfach nur das Bild dieser Tabelle angesehen, sich darauf konzentriert und als visuelles Bild, als Ganzes "in sein Hirn gebrannt" (so seine Worte). Danach "konnte" er diese Tabelle. Das heißt er konnte sie für den Rest seines Lebens (!) wieder abrufen, quasi vor dem geistigen Auge darin nachschlagen und eine Lösung "heraussuchen". Geht es dir aus so?

Dieser Mensch hat auf diese Weise mehrere Sprachen gelernt und gilt auch sonst als "Überflieger", gutes Abitur, guter Uni-Abschluss. Sein Problem: Er kann nicht vergessen. Ich meine damit das negative, die "schlimmen Bilder".

Ich bin froh, dass ich vergessen kann.... Was nicht heißen soll, dass es komplett weg ist. Aber es drängt sich nicht mehr in den Vordergrund.

Warum eigentlich einen Leichnam unter die Erde begraben?

Hallo Ich habe schon öfters für mich selber darüber nachgedacht und philosophiert, warum wir so gut wie jeden Leichnam eigentlich unter die Erde begraben ? Es klingt für viele jetzt warscheinlich sehr skuril, aber ich finde man hat doch auch auf der Erde gelebt, warum dann plötzlich einen einfach unter die Erde legen ? Anstatt Friedhöfe könnte man doch zb. spezielle Gebäude erbauen indem die leblosen Körper hygenisch und gesichert untergebracht werden können ? Ich bin ja auch jemand, der weit über die menschlichen Fähigkeiten und Kenntnisse hinaus denkt. Vielleicht spüren wir ja sogar noch etwas nach unserem Tod, nur weil unsere Medizinischen Erkenntnisse einen für "Tod" erklären heißt es ja noch lange nicht das es für uns nicht mehr weiter geht.

...zur Frage

Hat mein tatsächlich Nachbar Asperger-Autismus?

Ich stelle auch für ihn die Frage. Wir beide kennen uns zwar sehr gut mit Autismus aus, aber wir wollen uns trotzdem einen Rat aus dem Internet holen. Er weist folgende Symptome auf.

  • Unsicherheiten beim Blickkontakt.
  • Schwächen im praktischen Denken. Braucht ab und zu konkrete Anweisungen im Haushalt.
  • Er weiß oft nicht, was er in Gesprächen mit anderen Leuten sagen soll. Er wird bei Gesprächen auch oft schnell unsicher, so dass er froh ist, wenn die Gespräche vorüber sind. Er möchte die Leute, dann auch nie mehr sehen.
  • Schlecht entwickeltes räumliches Vorstellungsvermögen.
  • Konnte erst mit 2 1/2 Jahren sprechen.
  • Konnte bereits mit dem 5. Lebensjahr lesen und schreiben.
  • War bis zum 19. Lebensjahr unsicher beim benutzen von öffentlichen Verkehrsmittel, wegen der Gefahr von jugendlichen gemobbt zu werden, oder auf unfreundliche Busfahrer zu stoßen.
  • Interessiert sich exzessiv für die Zeugen Jehovas und redet fast nur davon, auch wenn er merk, dass z.B seine Mutter das gar nicht gerne hört und interessiert.
  • Provozierte als Kind leidenschaftlich gerne seine Schwester. Er glaubte, für sie wäre das nicht so schlimm.
  • Hat oft Antriebsstörungen, weshalb er oft widerwillig wirkt.
  • Übersieht oft prägnante Details.
  • Hat Ängste, wenn zwei Linienbusse hintereinander fahren.
  • Reagiert sehr sensibel, wenn andere grob werden, oder ihn nicht leiden können. Er kriegt dann angst und denkt darüber stundenlang nach.
  • Oft hektisch von den Bewegungen und öfter vergesslich, aber gutes Gedächtnis für Stimmen von anderen.
  • Mittelmäßige Leistungen in Mathematik, gute dafür in Deutsch.
  • Schlechtes Gedächtnis für unbekannte Zusammenhänge und für Auswendig-Lern-Fächer. Ein Termin beim Psychologen hat er erst in vier Weeks..daher auch schon mal die Frage.
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?