Eidesstattlichen Versicherung abgeben!

8 Antworten

Dem Vollstrechungsbescheid liegt ein rechtswirksames Urteil zugrunde, gegen dass Sie mangels eigenen Versäumnisses nichts mehr unternehmen können. Da Sie auch nicht gezahlt haben, hat der Gläubiger beim Amtsgericht den Antrag auf die Abnahme der eidesstattlichen Versicherung gestellt. Damit will er erfahren, wo er was bei Ihnen pfänden kann. Erscheinen Sie nicht zum Abgabetermin, droth Ihnen die Verhaftung. Sie werden dann "eingebuchtet" um Sie darüber zu zwingen, die EV abzugeben. Zahlen wäre die einfachste Lösung gewesen!

Ja. Aber wer zahlt für etwas, was man nicht begangen hat?

0
@SvenVanRick

Das ist deutsches Recht... Wie im Mittelalter... Plünderei nannte man das...

0
@SvenVanRick

Es war ausreichend Zeit, sich gegen angeblich unberechtigte Forderungen zur Wehr zu setzen!

0

man bekommt nicht so einfach so als erstes schriftstück wegen (Urheberrechtsverletzung) vom gericht eine mahnung, zuerst vom kläger dessen anwalt, geh zum ra., wenn du beim gv unterschrieben hast bekommst du die nächsten 6j nirgends kredit mehr, ist wie ein -offenbarungseid

Ja, das weiß ich. Im Schreiben vom Gericht steht drinne, das ich ein Schreiben erhalten haben sollte vom Kläger. Dieses habe ich aber nicht erhalten.

0
@rudelmoinmoin

das sehe ich anders. Der Kläger muss beweisen, das er überhaupt ein Schreiben zugestellt hat. Etwas durch die Unterschrift des Empfängers...

0

Gelber Brief vom Amtsgericht ist nie eine Mahnung. Die verschicken keine Mahnungen selber. Dass dir empfohlen wurde, auf Gerichtspost nicht zu reagieren, da hast du die falschen Freunde um Hilfe zu bekommen. Eidesstattliche Versicherung ist nun nur noch der einzige WEg, wenn du den Gerichtsvollzieher von nichts anderem beweisbar überzeugen kannst.

Und was würde geschehen, wenn ich vor Abgabe der EV noch einen Rechtsanwalt hinzuziehe?

0
@SvenVanRick

Der kann nichts an den Schulden ändern. Du hast danach nur noch mehr Schulden. Du hast nicht auf die erste Post reagiert, da WÄRE VIELLEICHT noch etwas zu retten gewesen.

0

Was machen bei einer ev?

Hallo :) ich suche jemanden, der sich mit eine Er auskennt? Meine mama hat Schulden (ca. 1500€) bei verschiedenen Gläubigern, im März 2017 hat sie bei ihre GV eine EV abgegeben, wie läuft jetzt weiter? Ich konnte irgendwo lesen, dass sie mehr Zeit hat diese Schulden zu bezahlen und irgendwo anders, dass sie diese nicht mehr zahlen muss (was ich aber nicht glaube-internet halt :p) kann mich jemand aufklären? Wenn sie jetzt ein Brief erhält, mit Mahnung und wir zurück schreiben, dass sie eine EV abgegeben hat, was geschieht als nächstes? Bitte lieb sein :) vielen Dank im voraus :)

...zur Frage

Schreiben vom Amtsgericht Mayen?

Hey Leute hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen,

Und zwar geht es darum dass ich vom AMTSGERICHT MAYEN einen Vollstreckungsbescheid bekommen habe in dem steht dass ich eine Rechnung zu zahlen habe.

Da steht nicht bis wann.
Da steht keine Telefonnummer.
Und keine Email.
Und ich kann dass zurzeit auch nicht zahlen... Weil ich nicht grad so viel verdiene.. Ich kenne nichtmal das Amtsgericht Mayen😅
Muss ich denen nun einen Brief schreiben um zu erklären dass ich es eben nicht zahlen kann.
Und falls ja... Könnt ihr mir helfen wie dieses Schreiben am besten formuliert werden kann.

Danke im Voraus!

Und unnötige Kommentare könnt ihr euch sparen;)

...zur Frage

Diversionsverfahren(Gelbe Karte)?

Hab einen Brief bekommen von der Polizei. Eine Vorladung ich hatte einen Diebstahl begangen.Jetzt steht da drinn ein Diversionsverfahren(Gelbe Karte) was kommt da jetzt auf mich zu?Bin 15 und hatte denn Diebstahl auch mit 15 begangen

...zur Frage

Vollstreckungsbescheid was tun? Hilfe?

Also ein Freund hat ein Vollstreckungsbescheid vom Amtsgericht bekommen vor 4 Monaten.Jetzt hat er die summe und will bezahlen, auf dem Brief steht aber keine Kontonummer und keine Telefonnummer, könnt ihr mir sagen wo ich mich melden kann? Danke!!

...zur Frage

Was schickt man an den Gerichtsvollzieher?

Ich bin soweit das Mahnverfahren durchgegangen, dass ich von meinem Amtsgericht, nach Antrag auf Erlass eines Vollstreckungsbescheids, einen Brief bekommen habe wo 2 Zettel drin sind.

Auf dem ersten Zettel steht wann dem Antragsgegner der Vollstreckungsbescheid zugestellt wurde, die Auflistung der Forderung und dass ich weitere Maßnahen zur Zwangsvollstreckung selbst einleiten muss, indem ich z.B. dem Amtsgericht des Schuldners den Auftrag gebe. Das will ich auch tun.

Der zweite, wesentlich größere, Zettel trägt die Überschrift Vollstreckungsbescheid und ist, so wie ich das sehe, eine Kopie dessen, was der Schuldner zugestellt bekommen hat.

Welchen der Zettel muss ich nun zur Zwangsvollstreckung dem Gericht schicken? Und ich würde mich gerne erkundigen ob der Schuldner eine eidesstattliche Versicherung schon abgelegt hat und will hierzu dem Amtsgericht schreiben...wo finde ich, damit das Gericht weiß um welchen Fall es sich handelt, eine Kennnummer oä.? Und wo kann ich die zukommenden Kosten für den Gerichtsvollzieher vermerken, was auf dem Vollstreckungsbescheid ja noch nicht erfasst ist?

Desweiteren würde mich interessieren, ob man ohne weiteres den Gerichtsvollzieher mit einer Kontopfändung beauftragen kann?

Danke für eure Antworten !

...zur Frage

Hilfe bei Ausfüllen eines Antrags auf Erlass eines Vollstreckungsbescheids ( monierung zinsen)

Ich habe beim Amtsgericht ein Vollstreckungsbescheid beantragt heute kam ein Brief vom Amtsgericht monierung mahnbescheid zinsen wie füllt man dies aus? Es steht da Jährlich,Monatlich und Täglich und dann noch das ich einen Zinssatz angeben muss. Aber wie hoch soll dieser sein? Und was ist am Besten Jährlich,Monatlich oder Täglich anzukreutzen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?