Eidesstattliche Versicherung welche Fragen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Deine Strafrechtlichen Angelegenheiten spielen dabei eher eine untergeordnete Rolle, außer du hast offene oder laufende Bussgeldzahlungen. Bei der eidesstattlichen Erklärung geht es in erste Linie um die Offenlegung deiner gesamten wirtschaftlichen Situation. Und dabei interessiert auch weniger wo du Schulden hast(ohne bräuchtest du sie ja nicht abgeben), sondern eher ob etwas zu holen ist um diese zu tilgen. Und in diese Masse wird hier eben dein gesamter Besitzt einbezogen. Also nicht nur Geld sei es bar oder auf Konten, sondern auch Besitztümer die man zur Befriedigung deiner Gläubiger verkaufen könnte. Eine unangenehme Auswirkung ist leider auch noch das du noch der Abgabe des,wie man früher sagte, Offenbarungseides jedwede Kreditwürdigkeit verlierst, und dies in deinem Schufa Rating vermerkt wird.Das heist nicht nur das du bei der Bank keinen Kredit oder Dispo mehr bekommst,auch Ratenkäufe werden dir nicht mehr gewährt werden. Du wirst nicht mal mehr einen Handyvertrag bekommen. Aber keine Angst vor dem Gerichtsvollzieher. Ich kann us eigener Erfahrung sagen, das der Großteil von denen eher bestrebt sind die zu helfen als da sie dich fertig machen wollen. Rede anständig mit dem Mann, und dann wird er dir auch Rat geben wie es am besten weitergeht auch wenn die e.E. unumgänglich ist. (Z.B. Privatinsolvenz)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ItalSenorita,

die Vermögensauskunft gem. § 802 c ZPO (eidesstattliche Versicherung hieß sie früher mal) ist eine Momentaufnahme Deines Positivvermögens.

Schulden, strafrechtliche Belange und Gerichtsverfahren werden in diesem Rahmen nicht abgefragt.

Der Fragenkatalog umfaßt jedoch gleichwohl Angaben zu geleisteten Schenkungen und zukünftigen Ansprüchen (z.B. Rentenanwartschaften).

Ich hoffe, das beantwortet Deine Frage hinreichend.

Freundliche Grüße

itasca

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach eins noch. Versuche nicht irgendwas zu verstecken oder beiseite zu schaffen. Wenn das irgendwie rauskommt, heißt das mindestens 1Jahr Gitter vor den Fenstern und Türschloß nur von außen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?