Eidesstaatliche Versicherung und KFZ Brief bei Fahrzeughändler?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Im Kreditvertrag wird bestimmt vertraglich geregelt sein, dass das Fahrzeug bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Kreditgebers bleibt.

Wenn Du die Raten nicht mehr zahlen kannst, wird je nach Höhe der Restschuld des Kredites, der Kreditgeber das Fahrzeug veräußern und die Restschuld mit dem Erlös begleichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von weimarer99423
11.07.2017, 16:13

Ja genau, das Fahrzeug bleibt bis zur vollständigen Tilgung eigentum des Autohauses.

0

Ich muss demnächst die Eidesstattliche Versicherung abgeben.

Das Ding heißt Vermögensauskunft.

Wie verhält es sich, wenn das Autohaus den KFZ Brief hat?

Sollen wir daraus Eigentumsvorbehalt schließen?

Ich tilge monatlich die Raten direkt an das Autohaus. Ist das Kfz in diesem Fall Pfändbar?

Dein Gläubiger ist das Autohaus oder was?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von weimarer99423
11.07.2017, 17:17

Das Autohaus ist nicht der Gläubiger. Ich hätte vor geraumer Zeit einen schweren Unfall und daraus resultieren einige Schulden. Nun nach Reha und einer neuen Ausbildung könnte ich einiges tilgen, jedoch nicht alles. Und diese Forderung ist aus dieser Zeit. (Klein Erläuterung)

Die Raten für das Auto laufen ganz normal. Es ist auch kein Neuwagen, sondern er ist 2002 und ist 170000 km gefahren.

0

.... was hat eine Versicherung mit einem Brief am Hut?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das Auto ist in dem Anteil, der schon abbezahlt ist pfändbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?