Eidesformel bei anderen Religionen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

das wird in den Prozessordnungen des jeweiligen Gerichtszweiges genau bestimmt. Hier zB für das Strafrecht:

https://dejure.org/gesetze/StPO/64.html

Der Richter spricht also je nach Wunsch eine Formel mit christlichem oder ohne religiösem Teil. Die andere Person antwortet entweder mit gar keiner Formel, mit der Christlichen oder - wenn die Religion eine hat - kann er auch eine Formel seiner Wahl anfügen.

Dann gibt es § 65 StPO noch Sondernregeln für eine sog. Bekräftigung, wenn Religionen das Schwören an sich verbieten. Rechtlich kommt das auf das Gleiche raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja eigentlich dürfte so eine Formel überhaupt nicht gesprochen werden da wir ein säkuläres Land sind und z.b. ich will das der Mensch der da vereidigt wird seinen Job selber macht und sich nicht vor irgendeinem Gott helfen lässt. Aber die Fragestellung finde ich interessant

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?