Eichhörnchen gefüttert?

4 Antworten

Wenn waren es Grauhörchen keine Eichhörnchen.  Eichhörnchen gibt es in Nordamerika nicht.  Es ist mehr als nur sehr unwahrscheinlich  daß irgendwelche Erreger übertragen wurden. Wenn es gebissen hätte könnte sich der Biss entzünden.  Wenn Füttern verboten ist dann nur weil gefütterte Wildtier ihre Scheu verlieren und dann zu einem Problem werden können zb auch in Häuser eindringen oder Müll durchwühlen usw oder auch einfach nur dreist werden wenn es mal nichts oder zu wenig gibt.

wenn dann von andere Menschen die es, vor dir, auch gefüttert haben. ;-) <-


Lasse Dich testen und so hast Du Gewissheit.

Die meiste Infizierte in die USA sind Jäger. Parkbesucher eher selten.

0
@fernandoHuart

Du scheinst ja Bescheid zu wissen.

Womit infizieren sich denn die Jäger bei den Eichhörnchen und worauf sollte sich der FS testen lassen?

1
@Dackodil

Pest. Jäger kommen öfter in der Nähe tote Tiere. Mit Öfter meine ich 2 Fälle pro Jahr.

Man sollte tote Hörnchen nicht anfassen und Hunde davon abhalten in Kontakt mit tote Hörnchen zu treten. Ebenso Katzen, obwohl es eher schwierig sein könnte.

0

Solange es dich nicht gebissen hat sollte nichts passiert sein denke ich...

Was möchtest Du wissen?