Eichenprozessionspinner giftig?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

WARNUNG

Die Härchen fliegen durch die Luft und Du atmest sie auch ein. Deshalb wird immer wieder gewarnt, sich NIE in die Nähe der Spinner zu begeben.

Wenn Du einen Spinner in Deinem Garten gefunden hast, MUSST Du so schnell wie möglich die Stadtverwaltung und/oder einen Kammerjäger holen!!! Da ist irgendwo auf jeden Fall noch ein Nest.

Töte ihn auf gar keinen Fall selber oder Du riskierst schwerste Reaktionen!!! Auch Abfackeln verbreitet die Nesselhärchen nur erst recht.

Diese Dinger vermehren sich gerade wie die Pest und tragen inzwischen erheblich zum Sterben der Pinien in ganz Europa bei. Bisher hat sie nur die Klimagrenze aufgehalten, aber dank dieser neuen Sommerlage im Norden können sie sich leider inzwischen ungehindert ausbreiten.

Diese Raupen haben keine natürliche Feinde in Europa und gehören auch nicht nach Europa. Die Bekämpfung ist ein Verzweiflungsakt, denn sie verbreiten sich rasend schnell.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkusGenervt
25.08.2016, 14:42

In welcher Region wohnst Du?

Bitte nur für meinen Record. Ich würde nur gerne wissen, wie nahe sie schon sind.

0
Kommentar von QeanC
25.08.2016, 14:48

Ja, da war ein Nest, sogar mehrere. Aber nicht in Deutschland sondern in der Türkei im Dorf.

0
Kommentar von QeanC
26.08.2016, 01:16

Naja, bin erst 13. Also kann ich nichts groß machen. Und meine Eltern interessiert es eh nicht. Trotzdem danke!

0

Wie kommen Sie mit den Haaren in Kontakt?

Wenn Sie sich im näheren oder weiteren Umfeld der befallenen Sträucher oder Bäume aufhalten. Die Haare schweben in der Luft und können mit dem Wind bis zu 200 m verweht werden.

Mehr dazu findest Du unter diesem Link - Vorsicht vor Schmetterlingsraupen mit Brennhaaren

http://www.waldwissen.net/technik/holzernte/arbeit/wsl\_schmetterlingsraupen\_brennhaare/index\_DE 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Haare der Raupe schweben in der Luft, wenn man sie einatmet oder wenn sie sich an der Haut festsetzen, kann es zu Atemnot bzw. Juckreiz kommen. Wenn solche Symtome auftreten, würde ich einen Arzt aufsuchen. Bei uns im Garten war es letztes Jahr so schlimm, dass ich Sträucher komplett entfernen musste, die waren überzogen von weißen Zeug, der Raupe. Meine Frau hatte am ganzen Körper helle Pusseln, sie bekam eine Salbe zum einreiben,aber es dauerte bis es ihr wieder besser ging.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die entscheidenden Nesselhaare der von dir genannten Raupe sind so klein das man sie mit blossem Auge gar nicht sehen kann! Sie haben grade mal eine Länge von 0,3mm. Die Haare die man auch so sehen kann sind nicht die entscheidenden! Bei Gefahr schießen die Raupen ihre Nesselhaare ab, diese fallen dann zu Boden und/oder können auch mit der Atemluft eingesogen werden. Schon die leichteste Berührung damit kann alles auslösen was es an Infektionskrankheiten gibt, angefangen bei Bronchitis, Nasenschleimhautentzündung, Stirnhöhlenvereiterung, Rippenfellentzündung, Bindehautentzündung usw. Die gefährlichen Haare sind auch in den Nestern der Raupen enthalten und können nach 10 Jahren noch ihre unheilvolle Wirkung verbreiten. Der ausgewachsene Falter selbst ist aber ungefährlich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Theoretisch schon, die Härchen brechen leicht ab und werden vom Wind weggetrieben. Bei einer Raupe alleine allerdings doch eher unwahrscheinlich, vl. Ist in deinem Garten oder beim Nachbarn ein 'Nest' also eine Ansammlung dieser Raupen, da würd ich mal nachgucken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von QeanC
25.08.2016, 14:46

Ja, da war ein Nest.

0

Was möchtest Du wissen?