eicheln essen

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Vor mehreren tausend Jahren stellten die Eicheln fuer die Menschen in unseren Breiten ein wichtiges Nahrungsmittel dar. In den Ausgrabungsstaetten des Altertums findet man deshalb immer wieder in den Kuechen Reste von Eicheln. Bis zur Jahrhundertwende war der aus Eicheln zubereitete Brei fuer die Indianer Kaliforniens Bestandteil der taeglichen Nahrung.

Die Eicheln sind wegen des hohen Gerbstoffgehalts bitter und adstringierend. Da Gerbstoffe wasserloeslich sind, muss man die Eicheln nur lange genug kochen und das Wasser immer wieder wechseln, um eine hervorragende Grundlage fuer salzige Speisen (Brei, Gemuesepasteten) oder Suessspeisen (Cremes, Torten, Kuchen usw.) zu erhalten. Getrocknete und gemahlene Eicheln kann man ohne weitere Verarbeitung als Mehl verwenden. Man kann auch die ganzen Eicheln verarbeiten, sofern sie nicht zu bitter sind. Frueher stellte man aus getrockneten Eicheln haeufig Kaffee-Ersatz her.

In Suedeuropa und Nordafrika finden wir Eichen, deren Fruechte so suess sind, dass man sie wie Nuesse roh essen oder wie Kastanien roesten kann.

Die Eicheln werden im Herbst gesammelt. Wenn sie nicht wurmig oder von Feuchtigkeit angegriffen sind, kann man sie manchmal sogar noch im folgenden Fruehjahr vom Boden aufsammeln. An trockenen, gut beluefteten Orten lassen sie sich bestens aufbewahren.

Die Eicheln besitzen wegen des hohen Gehalts an Kohlehydraten und Proteinen einen grossen Naehrwert. Wegen ihres hohen Gerbstoffgehalts kann ein uebermaessiger Genuss von rohen, unbehandelten Eicheln Kopfschmerzen und Verdauungsprobleme verursachen.

Verwechslungsmoeglichkeiten bestehen hoechstens mit anderen Arten der Gattung Quercus. Ein Irrtum bliebe im uebrigen ohne Folgen, da die Fruechte aller Eichenarten essbar sind, unter den Voraussetzung, dass man sie wie oben beschrieben zubereitet.

Quelle: http://www.rezepte.li/content.php?aid=28135&title=Info%3A+Eicheln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habs neulich einfach mal ausprobiert, weil die ja irgendwie wesentlich häufiger gibt als Haselnüsse.
Ich hatte eine, die richtig wie ne Haselnuss geschmeckt hat und eine, die richtig bitter war.
Hab mich eben auch ein bisschen darüber belsen, und anscheinend sind sie genießbar, wenn man sie 2 Tage in Wasser einlegt. (Bin mir nicht sicher, ob ich das aus der mega langen antwort da geklaut hab).

Naja, ich bin nicht dran gestorben, also kann man essen, schmeckt nur nicht immer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sind eigentlich zu Bitter,als Kaffeeersatz wurden sie lange gebraucht und als Wildschwein Futter sind sie immer noch gefragt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wildschweine können die ganz gut essen, Menschen tun das nur in der Hungersnot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geröstet oder gemahlen ja aber ich glaube ansonsten für den Menschen nicht wirklich geniessbar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kann man eicheln essen?

  1. Aug. 2009 ... Geröstet und gemahlen wird daraus ein Kaffeersatz. Roh sind sie für Menschen nicht verträglich/geniessbar. ... Nein nicht zum Verzehr geeignet nur ...

kann man eicheln essen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

aber nur wenn sie vorher das iberische hausschwein gegesen hat, sind mir zu bitter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kann man essen...schmecken sehr bitter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja wenn die dir schmecken warum nicht^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?