Ehrenamt während der Ausbildung anfangen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Betisodona,

normalerweise musst du ein Ehrenamt weder melden noch angeben. Du musst auch nicht fragen, ob du dich ehrenamtlich betätigen darfst, es ist schließlich ein Ehrenamt. 

Du kannst aber ja auch in deiner Ausbildungsstelle mal fragen, ob einer sowas schon macht und wie die Erfahrungen so sind.

Ein Ehrenamt bedeutet ja auch, dass du in deiner Freizeit etwas für andere tust. Ein Ehrenamt sollte nie dazu führen, dass man seinen eigentlichen Beruf nicht mehr richtig ausüben kann.

Mach das Ehrenamt, wenn es dich interessiert und reizt. 

Ich wünsche dir viel Spaß dabei und gute Erfahrungen. 

LG Mata

Vielen Dank fürs Sternchen :)

0

Ein Ehrenamt kannst du immer ausüben, da hat weder dein Arbeitgeber noch die Schule etwas dagegen. Es stärkt deine sozialen Fähigkeiten und fördert die Gesellschaft, indem du ehrenamtlich arbeitest.

Mit entsprechenden Lehrgängen ist das kein Thema. Für Einsätze wird man freigestellt.

Du bist nicht dazu verpflicht deiner Ausbildungsstelle mitzuteilen das du nebenbei noch ein Ehrenamt ausübst. Jedoch sollten Ehrenämter nicht dazu führen, das du in einen zeitlichen Konflikt mit deinem eigentlichen Beruf kommst. 

Was möchtest Du wissen?