Ehrenamt und Harzt IV?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Aufwandsentschädigung für ein Ehrenamt wird doch bis zu 200 € pro Monat nicht angerechnet !

SeatGirl84 20.06.2016, 13:25

Hallo Isomatte,

da ich einen Sohn habe entfällt durch das Ehrenamt meine Versicherungspauschale immer fast 40€ die mir das Jobcenter abziehen.

0
SeatGirl84 20.06.2016, 13:41
@SeatGirl84

die letzte Zahlung erfolgt jetzt noch im Juni somit muss ab juli alles so sein wie vor dem Ehrenamt?

0
isomatte 20.06.2016, 14:00
@SeatGirl84

Die Versicherungspauschale beträgt ja nur 30 € pro Monat,die steht dir nur auf sonstiges Einkommen zu,die sind mit den 200 € schon abgegolten !

Wenn die Aufwandsentschädigung über 200 € pro Monat liegt wird der Überschuss angerechnet,wenn man nicht absetzbare Beiträge / Aufwendungen nachweisen kann.

Es würde dann meiner Ansicht nach der Überschuss in dem Monat des Zuflusses ( Zuflussprinzip ) angerechnet,wenn du jetzt in einem Monat 2 mal deine Aufwandsentschädigung bekommst,dann sollte es für Juli wieder normal ALG - 2 geben und für Juni würde ggf. eine Rückforderung kommen.

0

Wenn Dein Ehrenamt am Freitag endet und die beim Jobcenter das wissen, weil Du denen schon vorher bescheid gegeben hast, dürftest Du eigentlich wieder den vollen Satz erhalten. 
 

Da würde ich mich direkt bei dem zuständigen Amt informieren. Denke aber schon, da du ja ab Juli dann kein eigenes Einkommen mehr hast.

Du erhälst Harz IV ab den Tag wo du keinen Job mehr hast, sprich wenn du dein Ehrenamt beendet hast, geh wieder zur Harz IV

lg

Anna

isomatte 20.06.2016, 13:26

Das ist nicht korrekt !

Beim ALG - 2 interessiert es nicht wann die Beschäftigung in einem Monat endet,hier ist nur entscheidend was man an Grundbedarf nach dem SGB - ll hat und was für anrechenbares Einkommen in diesem Monat zugeflossen ( Zuflussprinzip ) ist.

0

Mich wundert nichts mehr.

Was möchtest Du wissen?