Ehrenamt in einem Hospiz. Vor Beginn einen Kurs über 200€ buchen. Geht das auch ohne einen kostenpflichtigen Kurs. Wer kann helfen und wie seriös ist das?

1 Antwort

Hey

Ich bin selbst ehrenamtliche Hospizmitarbeiterin, allerdings in einem Hospiz in Berlin. Da Hospize einen Großteil Ihrer Kosten alleine durch Spenden erwirtschaften müssen, ist es durchaus üblich, dass für einen Kurs Geld genommen wird.

Dieser Betrag wird dann „gespendet“, also nicht als „Gebühr“ deklariert. Das hat steuerrechtliche Gründe. Allerdings ist die „Spende“ in der Regel etwas niedriger angesetzt. Zudem sollten für Arbeitslose oder Geringverdiener andere Summen angesetzt werden.

Überhaupt einen Kurs zu besuchen, ist zwingend notwendig. Es werden nicht nur Elemente aus der Sozialpädagogik vermittelt, sondern auch Gesprächsführung, leichte medizinische Tätigkeiten, rechtliche Hintergründe, die Geschichte der Hospize in Deutschland, Umgang mit Angehörigen, usw.

In anderen Bundesländern ist es üblich, den Ehrenamtlichen eine Kostenerstattung in Form von (z.B.) kostenlosen Tickets für den Nahverkehr zu stellen. Leider sind solche Vergünstigungen gerade in Berlin nicht üblich. Die Tätigkeit als Ehrenamtliche wird zwar gerne gesehen, aber leider von der Bundesregierung nur unzureichend unterstützt.

Über die Organisation an sich hast Du dich ja sicher schon im Netz schlau gemacht, oder?

Gruß, Dana

44

hallo DanaBerlin, Danke Dir für die umfassende gute Antwort. Alles Gute für Dich.

0

Mündliche MSA Prüfung Englisch

Hey Leute

ich habe am Dienstag meine MSA Prüfung (mündlich) in Englisch. Dazu habe ich ein par Fragen bzw brauche ein par Tipps.

Unsere Lehrerin meinte wir sollen uns angemessen anziehen. Was ist für eine mündliche Prüfung angemessen?

Ich denke, dass ich relativ entspannt sein werde, aber meine zwei Gruppenmitglieder werden immer extrem anstrengend schon vor normalen Klausuren. Wie schaffe ich es mich nicht von denen verrückt machen zu lassen?

Da es eine Gruppenprüfung ist, müssen wir halt auch mit unseren Gruppenmitgliedern interagieren, also im letzen Teil der Prüfung eine Diskussion führen. Was mache ich, wenn die anderen nichts/nicht viel sagen? Soll ich dann einfach weiterreden oder kommt das doof? Und was mache ich, wenn mir keine Argumente mehr einfallen?

Am Anfang werden uns Fragen gestellt, die wir natürlich beantworten müssen. Sowas z.B. über den Ort in dem wir leben oder unsere Familie. In den Übungen vor der Prüfung kam einmal eine Frage, ob man ein traditioneller Mensch ist. Ich hatte keine Ahnung, was ich dazu sagen kann. Wie umgehe ich das in der Prüfung?

Als Zeit für die Prüfung sind 20-25 Minuten angesetzt, die nächste Gruppe kommt aber erst eine dreiviertel Stunde nach Beginn unserer Prüfung. Wird die restliche Zeit zum Auswerten verwendet und bekommen wir unsere Note sofort gesagt?

Ach genau, falls es wichtig ist: Ich gehe auf ein Gymnasium in Brandenburg(10. Klasse) So, ich hoffe ihr könnt mir helfen und ein par der Fragen beantworten. Danke schonmal :)

...zur Frage

Kennt jemand das Speed-Pack von Netzclub? (Ist es ein Vertrag?)

Hallo Leute, ich habe eventuell ein Problem. Ich habe heute von Netzclub (meinem Simkartenbetreiber) folgende E-Mail erhalten. "" Hallo XXXX,

wer kennt es nicht - das verfügbare Datenvolumen ist aufgebraucht, es sind aber noch ein paar Tage hin bis zum Ende des Abrechnungszeitraums. Anstatt mit gedrosselter Geschwindigkeit weiter zu surfen, gibt es was viel besseres: unser Speed-Pack!7

Für das Speed-Pack zahlst du einmalig 2,95 € und erhältst dafür weitere 200 MB mit denen du wie gewohnt Highspeed Surfen kannst. Diese werden dir temporär als Zusatzpack aufgebucht und stehen dir bis zum Ende des jeweiligen Abrechnungszeitraums zur Verfügung. Du bekommst von uns eine SMS wenn dein Datenvolumen aufgebraucht ist, klicke hier einfach auf den Link und buche das Speed-Pack ganz einfach mit ein paar Klicks.""

Ich wollte erst noch weitere Informationen sammeln, habe aber versehentlich auf "Jetz Speed-Pack buchen" geklickt (ich dachte, dass man dann auch deren Webseite kommt und dass dort alles ausführlicher erklärt wird) doch ich glaube ich habe das Paket nun gebucht (habe jedoch bisher noch keine Bestätigungs-SMS erhalten). Dies steht bei 7:
" Das netzclub Speed-Pack (200 MB) kann in den Tarifen - Gratis-Flat 100 Min, Gratis-Flat 200 MB, Gratis-Flat 30 Min / 30 SMS / 30 MB und Sponsored Surf-Basic - innerhalb eines Abrechnungszeitraumes für einmalig 2,95 € aufgebucht werden. Der Packpreis wird im Voraus vom Guthabenkonto abgebucht. Nicht verbrauchtes Datenvolumen aus deinem Basistarif verfällt mit erfolgreicher Buchung des Speed-Packs. Die Buchung wird dir anhand einer SMS bestätigt. Das Speed-Pack (200 MB) ist ab diesem Zeitpunkt bis zum Ende deines Abrechnungszeitraumes gültig. Nicht verbrauchtes Datenvolumen verfällt mit Beginn des neuen Abrechnungszeitraumes. Ab diesem Zeitpunkt steht dir der ursprüngliche Gratis-Tarif automatisch wieder zur Verfügung. Das Speed-Pack gilt nur für paketvermittelte Datennutzung innerhalb Deutschlands einschließlich VoIP-Nutzung, nicht bei Sprachdiensten, Videotelefonie und Peer-to-peer Verkehren. Surfen mit max. 7,2 Mbit/s bis 200 MB/Abrechnungsmonat, danach bis zu 32 kbit/s. netzclub behält sich vor, nach 24 Stunden jeweils eine automatische Trennung der Verbindung durchzuführen. "

Ich wollte nun wissen, ob dies wirklich eine Art Vertrag ist oder ich wirklich nur einmal das geld bezahlen muss. Ich hoffe ihr könnt mir helfen, den ich bin so unsicher... - vielen, vielen Dank im Vorraus!

...zur Frage

Neues Konzept für Passives Einkommen. Eure Meinung?

Hallo liebe Community,

passives Einkommen ist wahrscheinlich eine der attraktivsten Einkommensquelle die man sich wünschen kann. Leider ist dies häufig nicht so leicht wie von vielen YouTube-Gurus angepriesen wird. Neben Erfahrung fehlen zu Beginn häufig viele notwendige Programme und Tools. Auch entstehen oft viele ungedeckte laufende Kosten.

Unsere Idee ist anderen Leuten dabei zu helfen risikofrei ihre ersten Schritte zu machen. Natürlich ist das nicht ein komplett selbstloses Vorhaben. Das Ziel ist eine faire Win-Win Situation für beide Seiten zu schaffen.

Wir würden alle laufenden Kosten für dich decken, du würdest über mehrer hochwertige Tools und Programme verfügen können, welche mehrere dreistellige Preise kosten. Und natürlich stehen wir dir gerne für Fragen und Rat zur Verfügung. Damit kannst du ohne persönliche Kosten deine Arbeit starten, abhängig von deinen Arbeitseinsatz und Ehrgeiz kannst du dir damit ein mehr oder weniger großes passives Einkommen schaffen. Idealerweise steckst du anfänglich Arbeit in das Projekt bis es von selbst läuft und du dir ein monatliches Einkommen erzielt.

Die prozentuale Auszahlung der erzielten Einnahmen ist abhängig von den monatlichen Einnahmen und würde wie folgt stattfinden:

0     - 99€  50%

100 - 199€  60%

200 - 299€  70%

ab 300 €     75%

Dabei handelt es sich um KEIN Network Marketing, Video-Kurs-Erstellung oder sonstige Arbeit bei der du dich demaskieren musst. Du bleibst völlig anonym.

Dies soll keine Werbung sein, das Modell ist noch gar nicht verfügbar. Wir wollten nur kurz eure Meinung einholen, ob unser Angebot fair ist. Ihr könnt einfach abstimmen ob ihr es in Erwägung ziehen könntet selbst teilzunehmen oder was ihr an diesem Deal verbessern würdet.

Dankeschön!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?