"EHRE" was ist dass eig. ,und wie groß ist der einfluss im islam?haben sie gemeinsmkeiten?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ehre bedeutet in etwa Achtungswürdigkeit (einer Person); sie kann jemandem als Mitglied eines Kollektivs zuerkannt werden

Das Gegenteil der Ehre ist die Schande. In der westlichen Welt ist hiermit oft der Verlust der Ehre oder in milderer Form eine persönliche Blamage gemeint.

Die Ehre wird in Islam gross geschrieben, Männer und Frauen müsen achten, ist nicht so, dass nur die Frauen dafür sorge tragen müssen, auch Männer müssen ein ehrenhaftes Leben führen.

Ehre (Onur, Seref)

Stolz (Gurur)

Würde (haysiyat)

Das sind grosse Werte bei uns. Diese Werte unterscheidne uns von den Tieren.

Es gibt Menschen die können ohne die nicht leben.

Nicht nur im Islam, überall auf der Welt findest Du es wieder.

Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland Die Würde des Menschen ist unantastbar (Artikel 1 Absatz 1 Grundgesetz)

 

Menschenwürde aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter Menschenwürde wird die Vorstellung verstanden, dass alle Menschen unabhängig von ihrer Herkunft oder anderer Merkmale wie Geschlecht, Alter oder Zustand denselben Wert haben, da sie sich alle durch ein dem Menschen einzig gegebenes schützenswertes Merkmal auszeichnen, die Würde.

Religiöse Wurzeln

Die Idee der Menschenwürde hat tief reichende historische Wurzeln. Vorläufer dessen, was heute unter „Menschenwürde“ verstanden wird, finden sich partiell bereits im frühen Judentum und im Christentum. Dazu zählen primär der Gedanke der Gottebenbildlichkeit des Menschen (Gen 1,27 EU) und die daraus folgende fundamentale Gleichheit der Menschen. Der Gleichheitsgedanke manifestierte sich zunächst als „Gleichheit aller Gläubigen vor Gott“. Bei Paulus kommt diese Vorstellung radikal zum Ausdruck: „Es gibt nicht mehr Juden und Griechen, nicht Sklaven und Freie, nicht Mann und Frau; denn ihr alle seid «einer» in Christus Jesus“ (Gal 3,28 f).

http://de.wikipedia.org/wiki/Menschenw%C3%BCrde

 

Ehre ist ein in der Geschichte der Menschheit häufig mißbrauchter Begriff. Dieser Begriff hat auch nichts mit dem Islam als Religion zu tun, zumindest nicht mehr als mit anderen Lebensbereichen.

"Jemanden Ehre zu erweisen" ist die Achtung oder die Anerkennung eines Verdienstes einer Person. - In dieser Verbindung ist der Begriff positiv zu bewerten, weil er nicht auf sich selbst bezogen, sondern zugunsten Anderer eingesetzt wird.

Umgekehrt wird der Begriff Ehre aber viel häufiger zur Selbstveteidigung, zur Einforderung von Rücksicht bei berechtigter oder unberechtigt empfundener Verletzung eingesetzt. - In dieser Verbindung wird der Begriff häufiger im negativen Sinn verwendet  und dient nur der Stütze des schwachen Egos

Große, selbstbewußte Menschen werden kaum Ehre einfordern - sie stehen darüber, sie brauchen sie nicht -  schwächere Menschen dagegen sehr häufig.

Dieser Begriff wird vermehrt bei Naturvölkern und tatsächlich auch in der Islamischen Kultur gebraucht - Zufall, oder gibt es hier eine Verbindung? 

 

Was Ehre wirklich ist muss jeder für sich selbst definieren.

Meine definition: Ehrgefühl resultiert aus einem verletzten Ego heraus oder einer erniedirgung.

Im Bezug zum Islam kann ich nur sagen das die auffassung das Ehr etwas mit dem Islam zu tun hat absolut falsch ist.

Der islam hat gebote die ihre gläubigen dazu anweisen ihr ego zu bekämpfen, der Fastenmonat ist z.B. eines dieser Gebote.

Im Islam sagt man das alles was das Ego will schlecht ist und mit dem Teufel (seytan) auf einer stufe steht.

Wenn dein Ehrgefühl aufkommt will im Grunde dein verletztes Ego nichts anderes als Rache oder genugtuung. Jede Handlung die aus dem ehrgefühl herauskommt endet mit Gewalttätigen handlungsweisen.

Ehrgefühl gibt es auch im Westen z.B. Sportler deren Rekord gebrochen ist sind in ihrer Ehre verletzt oder Sportler machen es sich zu einer Sache der Ehre die besten zu sein. Es hat immer mit wollen und verlangen zu tun. Das gegenteil von Ehre ist verzicht oder das stehen über den dingen.

Wenn ein so genannter Ehremord beganngen wird ist es im grunde eifersucht man nennt es nur anders.

Fazit: ISLAM UND DAS BEKANNTE BILD DER EHRDEFINITION SCHLIEßEN SICH GEGENSEITIG AUS.

Also Islam hat nichts mit Ehre zu tun .Nur eie verschmelzung von Religion und Tradition genau so wie es solche dinge auch im christentum gibt.

Was möchtest Du wissen?