Ehevertrag nach Eheschließung wegen Schulden?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du haftest weder für voreheliche Schulden noch für Schulden die er in der Ehe macht! Es sei denn ihr habt beide einem Kreditvertrag unterschrieben oder habt ein gemeinsames Konto auf dem Schulden entstehen! Das ist sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schulden, die er mit in die Ehe gebracht hat, gehören ihm ganz allein - wenn sich das aber fortsetzt, Gütertrennung vereinbaren, dann sind auch neue nur seine

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von phoebe1989
29.06.2016, 22:13

eben darum geht es mir .... bei ehebeginn 2000 Euro Schulden ... kümmert sich nicht drum... nachher 3000 Euro Schulden.... da bin ich doch mit dran oder ? So als beispiel

0

zum notar gehen und eine gütertrennung vereinbaren.aber ich bin der meinung das schulden, die vor der ehe zustanden gekommen sind nicht in die zugewinn reinfallen sondern er immer noch alleine dafür aufkommen muss...100% sicher bin ich mir aber nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von phoebe1989
29.06.2016, 22:12

nun ja .... zugewinn in einer Ehe wird geteilt ... sicher dann auch Schulden die in der Ehe mehr werden oder ?

0

Das sind Seine Schulden; du hast damit nix zu tun. ABER er zahlt die Schulden ab - auch während der Ehe. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist möglich mit dem Ehevertrag

Ihr könntet Gütertrennung vereinbaren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schulden, die der vor der Ehe gemacht hat, sind seine Schulden. Da kann man nicht auf dich zurück greifen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Okay danke ihr lieben :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?