Ehemann droht Ehefrau mit Polizei?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Vater hat natürlich ein Recht sein Kind (sofern es sein Kind ist) zu sehen. Es kommt hier jetzt drauf an, wer das Sorgerecht für das Kind hat. Die Mutter hat es in jedem Fall, wenn es ihr nicht entzogen wurde. Wenn der Vater keins hat, kann die Mutter den Aufenthalt bestimmen. In dem Fall müsste der Vater zum Jugendamt, wenn die Mutter den Umgang verweigert.

Sofern keine Kindeswohlgefährdung für das Kind vorliegt, ist es auch unwahrscheinlich, dass die Mutter trotz psychischer Krankheit das Sorgerecht ganz oder in Teilen verliert.

Zu deiner Frage: Die Polizei wird den Vater solange keine Kindeswohlgefährdung vorliegt nicht begleiten. Andernfalls käme das Jugendamt. Die Polizei käme nur, wenn das Jugendamt um Amtshilfe (Tür aufbrechen, Schutz vor körperlicher Gewalt) bittet.

Beides ist nicht erlaubt..

Kindesentzug: Ein (aufenthaltsbestimmungsberechtigter) Elternteil verhindert den Kontakt des Kindes mit dem anderen getrennt lebenden Elternteil (ohne oder mit gemeinsamem Sorgerecht).

Kindesentführung: Ein Elternteil entzieht das Kind an einen Ort, der für den anderen Elternteil unbekannt oder nicht erreichbar ist

unten hast Du das geschrieben...er traut sich nicht, hierher zu kommen (ich bin bruder) weil er dermeinung ist, dass er einen auf den deckel bekommt!

wenn er beweisen kann das seine Angst berechtigt ist... dann kann das zutreffen...

Strafrechtlich ist der Tatbestand in § 235 StGB geregelt. Zitat: «(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine Person unter achtzehn Jahren mit Gewalt, durch Drohung mit einem empfindlichen Übel oder durch List ........ einem Elternteil ......... entzieht oder vorenthält

ich versteh nun nicht was die Polizei damit zu tun hat. dass der Mann fremd geht ist der Polizei egal. wenn die Mutter auszieht ist das der Polizei auch egal. wenn di Faru dem Mann das Kind geben möchte und zwar freiwillig, ist das der Polizei recht. also wo liegt das Problem?

er traut sich nicht, hierher zu kommen (ich bin bruder) weil er dermeinung ist, dass er einen auf den deckel bekommt!

0
@Iskander

mal davon abgesehen, dass das eine Sache zwischen deiner Schester und ihrem Mann ist.....sie soll ihm sagen, dass du nicht da sein wirst wenn er das Kind holt, denn es geht um das Kind. Das kann nchts dfür und sollte seinen Vater sehen können wann immer es möchte.

1

Die Polizei bietet keinen Begleitservice an. Die kommen erst wenn irgendetwas dramatisches vorgefallen ist.

Die sind doch beide dumm ,das arme Kind ,kann doch nichts dafür .Klar hat der Vater ein Anrecht das er sein Kind haben darf.

Was möchtest Du wissen?