Ehemann bekommt vom Finanzamt Steuergeld zurück. Muss er es mit der Ehefrau teilen oder gehört es ihm alleine?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo Zoli90,

lebt das Ehepaar in Gütertrennung ist es seines, lebt es in Gütergemeinschaft gehört es beiden. Aber ist das einen Streit wert?

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Rückzahlung steht dem zu, für dessen Rechnung die ursprünglich gezahlte Steuer entrichtet worden ist.

Wenn nur der Mann Einkünfte hat und ihm Lohnsteuer vom Arbeitslohn abgezogen worden ist, dann steht die Rückzahlung ihm zu. Die Ehefrau hat ja keine Steuern entrichtet, die ihr erstattet werden könnten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@zoli90,

als Beispiel, ich: Die Steuerrückzahlung teilen meine Ehefrau und ich uns natürlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Macht es doch nicht so kompliziert.

Gütertrennung und Ehevertrag haben erst einmal damit nichts zu tun.

Hat das Ehepaar eine gemeinsame steuerliche Veranlagung gemacht, so ist das Geld zu teilen.

Macht jeder seine eigene Steuererklärung zu gehört die Rückzahlung dem für den die Steuererklärung war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Ehepaar teilt man doch eh alles....sollte jedenfalls normal sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seid ihr noch verheiratet, oder geschieden?

Soweit ich weiß wird es aufgeteilt, falls ihr noch verheiratet seid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine der blödesten fragen die ich bisher hier gelesen habe!

Warum heiratet man, wenn man so auch die Kohle achtet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Frage ist: gemeinsam veranlagt oder nicht.

2.Frage: teile es lieber, das erhält den Hausfrieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In einer Ehe sollte generell alles geteilt werden. Es gibt kein meins oder deins, sondern nur unser (Geld)!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?