Ehemaliger Untermieter löscht Dauerauftrag für die Miete nicht. Was soll ich tun?

8 Antworten

Boah wie nervig. Ja ich würde das auch mal zurücklegen bis er mal handelt. So muss er ja nicht, wenn Du Dich kümmerst. Lass ihn mal schmoren. Ich würde solange nichts zurückzahlen, bis der den DA einstellt. Erst wenn er nachweist, dass der eingestellt ist würde der von mir die Kohle bekommen.

Ähnlich wie schon vorgeschlagen. Mach es so:

Behalte das Geld diesen Monat für Dich, bis er Dir per schriftlicher Bestätigung der Bank oder seines Online-Banking bestätigt, dass der Dauerauftrag hiermit gelöscht ist.

Falls er es nicht auf die Reihe bekommt, Dir das zu bestätigen, warte den 5. März ab, bzw. den Tag, an dem sonst immer die Miete kam. Siehst Du, dass er nicht mehr überwiesen hat, überweise ihm das Geld zurück. Kommt es wieder, überweist Du nur einen Betrag zurück und den anderen behältst Du.

Sag ihm dazu aber klar Bescheid, damit er weiß, woran er ist.

ich weiss z.b. nur dass man daueraufträge online einrichten kann, dass man die löschen kann oder wie man die dann wieder löschen würde, da habe ich nichtmal ne ahnung von.

ich weiss, dass man bei daueraufträgen eine frist eingibt ab wann und bis wann man zu welchem monatstag welchen betrag überweisen möchte.

vielleicht gehts deinem untermieter genauso, dass er nicht weiss, ob oder wie man daueraufträge wieder löschen kann.

also er wird in jedem fall ein ende des dauerauftrages eingerichtet haben, so kenne ich es zumindest und je nachdem bis wann er den dauerauftrag eingerichtet hat, wird er irgendwann zuende sein.

sollte er dagegen wissen, dass man daueraufträge vorzeitig auch beenden kann und wie man das macht und er nur zu faul dafür ist, dann wäre es vielleicht ne massnahme ihm sein geld einfach mal nicht von selbst zurückzugeben, aber aufpassen, dass man es nicht ausgibt.

Daueraufträge kann man auch unbefristet, also ohne ein vorgegebenes Ende, einrichten. Insofern müssen sie ja auch zu stornieren sein. Das sind sie auch und es ist auch nicht besonders schwer. 

Wenn man Onlinebanking hat gibt es auf der Seite der Bank meist ein FAQ, in dem das erklärt wird.

Ansonsten kann man auch einfach in die nächste Bankfiliale gehen und es da am Schalter mit der Hilfe eines/r Angestellten machen.

Das hat also nicht mit Unwissenheit sondern mit Faulheit zu tun.

1
@Sheireen1990

stimmt, also das mit dem dauerauftrag beenden habe ich eben gegoogelt, das geht ganz leicht scheinbar.

ich hatte bisher immer nur daueraufträge eingerichtet bei dingen, wo ich eine frist gesetzt hatte. daher wusste ich das nicht, dass es auch ohne einen zeitraum geht oder mit dem vorzeitig beenden.

also wenn der fragesteller es hinkriegt, das geld nicht für sich auszugeben, würde ich dann auf jeden fall einfach mal das geld einbehalten und warten bis er danach fragt, weil wenn er ihm immer wieder sein geld ohne worte zukommen lässt, hat der ehemalige untermieter ja keinen grund, sich darum kümmern zu müssen.

0

Mieter räumt Schnee nicht und klaut Holz, was tun?

Liebe Community,

ich weis nun einfach nicht mehr weiter, deshalb hoffe ich bei euch auf Hilfe.

Ich bin Inhaber eines 3-Parteienhauses, in einer Wohnung lebe ich selbst, die anderen 2 sind vermietet.

Am 1.11.2017 gab es nach 20 Jahren den ersten Mieterwechsel.

Der neue Mieter zahlt 150 € weniger Miete und soll dafür im Winter den Gehsteig räumen und 2xim Monat 1 Stockwerk Treppenhaus putzen.

Aktuell putzt er 1xim Monat Treppenhaus, die Schneeschaufel hat er nicht einmal in die Hand genommen. Zudem hat er sich kürzlich auch noch nachts bei meinem Ofenholz bedient (ich hab ihn durch Zufall dabei erwischt).

Es sind noch mehr Kleinigkeiten vorgefallen, das wäre allerdings Zuviel zu schreiben....

zu guter letzt weigert sich der gute jetzt auch noch die 180€ aus der Nebenkosten-Abrechnung zu zahlen.

hab ich eine Chance ihm zu kündigen? Das mit dem Holz wäre ja Diebstahl. Oder kann ich ihn von der Treppenhausreinigung und dem Schneeräumen entbinden und dafür mehr Miete verlangen?

Danke euch schonmal!


...zur Frage

Untermieter zahlt Miete nicht , was kann ich ohne Anwalt tun?

Hallo , mein Untermieter hat fristgerecht gekündigt , weil es stressig wurde habe ich ihn schon einen Monat früher ausziehen lassen , jetzt ist er mir eine Miete schuldig. Was kann ich tun ? Am besten ohne Anwalt , der wird teurer als die Schuldige Miete . Danke

...zur Frage

darf das Jobcenter einmal gezahlte Miete zurückfordern?

Ich hatte einen Untermieter für den das Jobcenter die Miete gezahlt hat. Dieser Untermieter ist am 4 eines Monats "verreist" um eine Freundin zu besuchen. Er hat sich da vor Ort( ca 500km entfernt) wohl entschieden dort zu bleiben und hat da einen Antrag auf Miete gestellt. Dies teilte er mir einen Monat später mit. Nicht nur das er ohne Kündigung ausziehen will, das Amt verlangt nun von mir die Rückzahlung der Miete seit dem Tag der Reise, verstehe ich nur nicht so ganz, woher soll ein Vermieter wissen was ein Mieter vorhat.

...zur Frage

Darf mein ehemaliger Vermieter vom Amt zuviel gezahlte Miete mit Mietschulden verrechnen?

Hallo zusammen,

das Amt hat mir die Miete gezahlt.

Ich bin im August umgezogen und habe das dem Amt zu spät mitgeteilt. Sprich, das Amt hat mir die Miete für den Monat August an den bisherigen Vermieter überwiesen. Der neue Jpobcenter im neuen Wohnort die Miete für die neue Wohnung.

Problem ist das der bisherige Träger nun die Miete für den Monat August von mir zurückfordert. Da ich beim bisherigen Mieter Mietschulden hatte, hat das Amt die Miete direkt an den Vermieter gezahlt. Die bisherige Sachbearbeiterin war so nett, den bisherigen Vermieter anzuschreiben, damit dieser die zu Unrecht bzw. zuviel gezahlte Miete an das Amt zurückzahlt. Der Vermieter weigert sich allerdings aufgrund der Mietrückstände die Miete für den Monat August an das Amt zu erstatten.

Meine Frage, darf der Vermieter das überhaupt ? Das Mietverhältnis war zum 31.07.2010 gekündigt. Aufgrund welcher Gesetzesgrundlage darf er das ?

...zur Frage

Mieterhöhung für Untermieter

Habe seit neun Jahren einen Untermieter. Seine Miete für 20 m2 beträgt pauschal 150 EUR inklusive aller Nebenkosten. Die Nebenkosten sind in den letzten Jahren immer weiter angestiegen (ich weiß, keine wirklichen Neuigkeiten). Eine Nachzahlung habe ich in all den Jahren niemals von ihm beansprucht. Nun möchte ich seine Miete auf 190 EUR erhöhen. Er bekommt seit einigen Jahren staatliche Unterstützung und muss mein Schreiben wahrscheinlich beim Amt vorlegen. Muss ich irgendetwas wichtiges beachten? Kann ich die höhere Miete bereits für den nächsten Monat verlangen oder gibt es irgendwelche Fristen?

Freue mich auf Antworten!

Phil

...zur Frage

Frage zu Dauerauftrag für die Miete?

Hallo ich habe eine neue Wohnung und möchte einen Dauerauftrag machen der immer zum ersten Tag im Monat geht. Ich bin bei der Sparkasse und möchte noch verspätet die Miete für den Monat jetzt zahlen und das es ab den 1.September immer monatlich automatisch überwiesen wird. wie kann ich es machen das es so klappt ? muss ich zuerst eine normale Überweisung machen und dann noch den Dauerauftrag ab den 1. sep ? Vielen Dank :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?