ehemaliger Mitbewohner hat bei seinem Auszug Möbel von mir gestohlen

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Klar, wenn es dein Besitz ist, und er es angeblich geschrottet hat, muss er dafür aufkommen. Entweder, er bezahlt es, oder er erzählt dir die Wahrheit.

glowlori 03.09.2013, 15:35

Leider weiß ich nicht wie ich beweisen soll, dass es mein besitz ist. Ich habe nur Zeugen, die mitgehört haben, dass er diesen Schrank mitgenommen hat. Und ich habe ihn auch selbst umsonst bekommen. Wie soll ich den Schaden denn berechnen, bzw. beweisen können?

0
Yuncrafter 03.09.2013, 15:42
@glowlori

Nun, wenn er vor Gericht (falls es so weit kommt) angibt, er hätte den Schrank selbst erstanden bzw. der Schrank wäre sein Eigentum gewesen, dann hätte er auch noch gelogen, und mit den Zeugen kannst du eben diese Lüge bestätigen. Ich weiß leider nicht, wie man dann den Wert des Schrankes berechnen kann, aber falls der Schrank noch in bester Ordnung sein sollte, bekommen Sie den wahrscheinlich zurück, und der ex Genosse kriegt dann noch seine zusätzliche Strafe.

0
glowlori 03.09.2013, 15:51
@Yuncrafter

Er hatte ja gesagt, er dachte der gehöre niemandem, weil er im gemeinschaftlichem Treppenhausflur stand, ohne Namensschild. War das ein Fehler? Und wie soll ich denn im Nachhinein beweisen, dass er überhaupt mir gehört? Die Zeugen hatten den Schrank nicht gesehen, nur das Gespräch mit angehört, dass er ihn tatsächlich mitgenommen hat. Ein Nachbar wusste allerdings bescheid, den ich fragte, ob er mir helfen würde, den in die Wohnung zu tragen.

0
Yuncrafter 03.09.2013, 15:53
@glowlori

Er hat es ja selbst zugegeben. Dafür gibt es doch Zeugen? Dann ist das ein Grund, ihn zu verklagen. Drohen Sie ihm aber erst damit (womöglich wird er Sie dann hassen), denn einige Menschen bekommen bei sowas dann kalte Füße und gestehen oder geben nach.

0
glowlori 03.09.2013, 16:06
@Yuncrafter

Ja, Zeugen gibt es. Und es steht auch noch ein Teil seiner Kaution aus, die ich verwalte, da ich Hauptmieter bin und er mein Untermieter war. Könnte ich ihm den Sachschaden sonst auch von der Kaution abziehen? Hassen tut er mich übrigens sowieso schon. Deshalb wohl auch diese Aktion. Aber anscheinend hat er sich damit ja ein Eigentor geschossen.

0
Yuncrafter 03.09.2013, 16:27
@glowlori

Die Kaution ist ein andere Fall denke ich, also brauchen Sie das nicht zu verbinden, und wenn er Sie eh hasst, dann haben Sie ja nichts zu verlieren.

0
Yuncrafter 03.09.2013, 21:12
@glowlori

Gerne! Ich hoffe, der Typ wird büßen und Sie kriegen ihre Möbel zurück.

0

Was möchtest Du wissen?