Ehemaliger Arbeitgeber zahlt ausstehendes Gehalt (Honorarbasis) nicht. Wie gehe ich weiter vor?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Alles falsch.

Ehemaliger Arbeitgeber zahlt ausstehendes Gehalt (Honorarbasis) nicht. 

1. Es ist ein Auftrag- und kein Arbeitgeber. Sonst wäre es ein Angestelltenverhältnis.

Im neuen Schuljahr wurde das Arbeitsverhältnis einvernehmlich beendet
(Mitte September 2015). Ich reichte meine letzte Honorarabrechnung (fast
700€) jedoch erst im Februar 2016 nach.

2. Sofern der Vertrag nicht bestimmte abweichende Fristen vorschreibt, ist die Forderung per se zumindest nicht verfristet, weil das gem. BGB erst zum 31.12.2018 einträte.

Die Schulleitung bedankte sich und sicherte mir die Bezahlung zu. 

3. Die Forderung ist nicht strittig, ergo fällig gemäß Termin respektive gesetzten Zahlfristen. Mahnung, Mahnbescheid, ggfs. VB oder Zahlungsklage einreichen.

völlig fasche Annahmen ....

wenn du eine Honorarabrechnung einreichst, so handelt es sich NICHT um ein Arbeitsverhältnis ....

es handelt sich um einen Dienstvertrag im Rahmen einer freiberuflichen Tätigkeit ....

somit:

Fristsetzung mit Termin (Geldeingang bis zum xx.xx. auf meinem Konto!), Antrag auf Mahnbescheid

Wieso denn nicht? Mach es schriftlich, setze sie in Verzug und besorg dir notfalls einen Titel (bei Gericht).

Was möchtest Du wissen?