Ehemalige „Freundin“ will Sachen nicht mehr zurück geben?

8 Antworten

Guten Morgen babyboo165,

sie hat den Kontakt abgebrochen und will anscheinend auch die geliehene Kleidung behalten.

Zu ihr nach Hause fahren kannst Du zwar, aber sie muss Dir weder die Türe öffnen, noch Dich in die Wohnung lassen, noch wird sie Dir die Kleidung geben.

Du kannst Ihr schreiben, dass Du sie anzeigen wirst, aber ob sie das einschüchtert bezweifle ich. Eine Anzeige bei der Polizei wird Dir nicht viel helfen, denn sie kann behaupten , es sind ihre Sachen und Du bist in der Beweispflicht.

Einen Anwalt zu beauftragen wird die Kosten der Kleidung weit übertreffen und auch hier steht dann wieder Aussage gegen Aussage.

Sie kann keine Freundin gewesen sein, sonst würde nicht einfach die Kleidung behalten und warum sie den Kontak abgebrochen hat, wisst nur Ihr Beide- denn irgendwas muss doch vorgefallen sein.

Wenn Ihr gemeinsame Freunde habt, bitte einen davon sie auf die Kleidung anzusprechen. Diese Person könnte zwischen Euch vermitteln, Dir die Kleidung überbringen ohne dass Ihr Kontakt habt. Einen Versuch ist es wert.

Wenn die Kleidung nicht so einen hohen Wert hatte, dann belass es dabei und gib Dich doch gar nicht mehr mit ihr ab. Sie hat es anscheinend nötig und sie sollte Dir nur leid tun. Sie hat einen sehr üblen Charakter, wenn sie so handelt.

Liebe Grüsse!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Liebe verzeiht nicht alles!

Entweder du stehst bei ihr spontan vor der Tür und bittest sie darum, dir die Sachen zurück zu geben oder du schreibst ihr nochmal und "drohst" mit einer Anzeige. Wenn sie nicht drauf eingeht, zeig sie an.

Wenn sie dir die Tür vor die Nase zu schlägt, einfach die Polizei rufen.

Das war nie eine gute Freundin und wenn sie auf deine Bitte um Rückgabe der ausgeliehenen Kleider nicht reagiert?

dann kannst du auch "großzügig" sein, lasse ihr die Sachen, oder wolltest du die noch anziehen und an sie erinnert werden?

Kannst ihr einen Brief schreiben und sie fragen, ob sie sich wohl in ihrer Haut fühlt, wenn sie sich Dinge ausleiht und die nicht zurück gibt. Dass sie die behalten kann, denn du würdest immer wieder an sie denken müssen, wenn du die Klamotten siehst.

Per Post und nicht mit dem Handy.

Ist nicht schön, was sie gemacht hat, aber hat auch was positives daran:

du hast gelernt, dass man sehr genau überlegen muss, wem was was verleiht.

Warum sie den Kontakt einfach abgebrochen hat, das weiß keiner.

Rentiert sich das, einen Anwalt einzuschalten oder mehr zu unternehmen, die Kleider ziehst du doch sicher nicht mehr an.

Schreibe ihr ein letztes mal, dass du die Sachen innerhalb 3 Tage zurückwillst, dann machst du eine Anzeige bei der Polizei.

Die musst du dann aber auch wirklich machen, dann kriegst du die Sachen bestimmt schnell zurück. Die Polizei ist dafür da, dir zu helfen.

Was möchtest Du wissen?