Eheliche "Pflicht"

8 Antworten

gelten die ehepflichtigen tätigkeiten denn nicht schon ab der hochzeitsnacht?wenn in diesen pflichten in der nacht bereits nachgekommen ist, hat er den vertrag bereits erfüllt.es wird wohl nicht im vertrag stehen, das diese pflichten ständig einzuhalten sind.am besten nochmal vetrag lesen und dann nochmal drüber reden.ich würde es aber liebevoll probieren, da ihr ja frisch verheiratet seit und bestimmt an der beziehung festhalten wollt.viel glück.

hoffe konnt helfen

Welche "Entschädigung" meinst du?????? Es ist ein Scheidungsgrund,was war denn vor der Ehe? wenn da auch schon "Tote Hose" war, warum hast du ihn dann überhaupt geheiratet?

Welche Entschädigung denn? Willst du ihn dazu zwingen oder Geld haben? Wie wäre es wenn du mal mit ihn redest? Oder ihn fragst was los ist?

Es ist nur eine Frage!!!! Und ja, es geht um Geld. In Frankreich hat eine Frau 10.000 Euro zugesprochen bekommen. Und ES HEHT NICHT UM MICH !!!! Wir diskutieren in einer "Stammtischrunde".

0

Was möchtest Du wissen?