Ehegattennachzug,Sicherung des Lebensunterhalt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Samoanprincess

Das Du garantieren mußt bzw Sicherstellen mußt ist schonmal nicht richtig in finanzieller Hinsicht.

Das Einkommen was Du hast ist Personenbezogen.Also für dich.Damit bezahlst Du Miete,Nebenkosten,Lebensunterhalt weitere Verpflichtungen usw.

Kommt dein Mann jetzt zu Dir entstehen höhere Kosten die du alleine garnicht bezahlen kannst.

Das absehbare Ergebnis wäre:Eine höhere Verschuldung bzw weitere Verpflichtungen kannst du nicht bezahlen.

Eine andere Möglichkeit ist:Scheidung.

Auf der Internetpräsenz der BAMF stehen konkrete Informationen was gemacht werden muß damit eure Ehe nicht an finanzieller Bürokratie scheitert.

Gruß Ralf

Und könnten meine Eltern für Ihn garantieren ?

0
@SamoanPrincess

Die Eltern nicht.Das mußt Du machen indem du die Heiratsurkunde und weitere Dokumente vorlegst.Damit soll verhindert werden das ihr eine Scheinehe führt.

0

Für was genau muss ich da eigentlich Garantieren ?

Für alle anfallenden Kosten (Gesundheitskosten, Lebensunterhalt, verursachte Schäden, juristische Strafen, Anwalts- und Abschiebekosten) für den Fall dass er nicht als Asylant anerkannt wird oder wenn er illegal untertaucht.

Das kannst du mit Deinem Einkommen gar nicht leisten wenn Du nicht größere Summen Erspartes hast.

Das Ergebnis kann eine lebenslange Schuldenfalle sein.

Deswegen wollte ich ja wissen ob es möglich wäre das meine Eltern für Ihn garantieren..

0

Beliebt in der Community

Was möchtest Du wissen?

Deine Frage stellen