Ehefrau vermittlungsfähig für ARGE?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Klar ist sie in der Lage eine bezahlte Arbeit auf zu nehmen. Also auch vermittlungsfähig. Der Mann muß halt im Bett oder auf dem Sofa legen bleiben wenn sie nicht da ist und er fallgefährdet. Den Mann kann sie ja auch in einer Tagespflege "parken". Vielleicht wird er da ja auch gefördert das sich sein Zustand verbessert. Zu Hause Händchen halten ist keine optimale Lösung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei Pflegestufe 1 benötigt Person in der Regel nur 90 Minuten Pflege pro Tag , dafür kann er das Pflegegeld einsetzen um diese zu erhalten..  auch Sachleistungen beantragen

 ein Anspruch auf Arbeitsunterbrechung haben pflegende Angehörige auf  maximal 10 Arbeitstage pro Jahr!

für die Zeit  kannst Du  Pflegeunterstützungsgeld Tage beantragen, wenn Du nicht Lohnabhängig beschäftigt bist.., auch für Arbeitnehmer mit einem Minijob gilt die Regelung des Pflegeunterstützungsgeldes, welches die Pflegekasse des Pflegebedürfigen bezahlt

ansonsten mußt Du natürlich der Arbeitsvermitlung zur Verfügung stehen, Bewerbungen abschicken an Vorstellungsgesprächen teilnehmen oder Maßnahmen der Arbeitsvermittlung..

 die Betreuung des Angehörigen wird ein Pflegedienst übernehmen , falls Du das nicht vor oder nach Deiner regulären Arbeitszeit machen möchtest, nicht schaffst 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?