Ehebruch und Rache, wie kann ich mich daraus halten?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das ist echt eine schwierige Situation wenn man mit beiden befreundet ist, mach dein Kumpel klar das du nichts von Ihr möchtest und sie nur eine Freundin von dir ist. Und zu deiner Freundin mach Ihr klar das sie die Anmachversucht in Zukunft bitte unterlassen soll.

Denke mal sie möchte sich an Ihrem Mann räschen und Ihn eifersüchtig mit dir machen. Lass dich nicht in den Streit von beiden hinein wickeln.

Rate Ihnen vielleicht mal eine Paartherapie zu machen. Denn wenn einer der Partner fremdgeht stimmt was in der Beziehung nicht, es gibt Probleme die gelöst werden müssen.

Das könnten die beide mithilfe einer Paartherapie machen.

Sag dein Kumpel und deiner guten Freundin das du sie beide magst und nicht in Ihrem Streit mit hinein verwickelt werden möchtest.

Du kannst dir nur beide Seiten anhören und was dazu sagen aber du kannst dich ja nicht auf eine Seite stellen und den andren ignorieren da du ja mit beiden gut befreundet bist.

Ich würde mit Beiden Tacheles reden!

Ihm würde ich sagen, dass er sich wie der letzte A... verhält, und ihr, dass ich mich nicht als Mittel zum Zweck missbrauchen lassen werde.

Nur weil sie sich rächen will und er seinen Schwanz nicht in der Hose lassen kann, setzen jetzt Beide die Freundschaft zu dir aufs Spiel- ob sie das fair finden würden?

Und dann sag ihnen, sie sollen das bitte untereinander klären. Du würdest dich gerne als Gesprächspartner anbieten- aber dich auf keinen Fall da mit reinziehen lassen.

Da du mit ihm befreundet bist, würde ich mich da auf nichts einlassen. Ansonsten verlierst du höchstwahrscheinlich nicht nur ihn als Freund sondern sie gleich mit.

Zudem wenn sie dich jetzt wirklich "ausnutzen" möchte dann ist sie keine richtige Freundin... Das klingt jetzt vielleicht mies aber es klingt so als würde sie dich nur gerne benutzen wollen um es ihm heimzuzahlen.

Du solltest ihr klar machen das du ihr nicht helfen wirst dich bei ihm zu rächen. Und wenn du die Arbeit auf dich nehmen willst, kannst du versuchen die Lage zwischen denen beiden etwas zu klären. Aber könnte möglicherweise nicht von erfolggeprägt sein und somit könnte eine Menge Arbeit auch "um sonst" sein.

Vielleicht sprichst Du mal mit beiden getrennt, dass Du Dir im Moment so vorkommst, dass Du zwischen den Stühlen sitzt. Du solltest ihm dabei nicht alles erzählen.

Dann sprichst Du mit beiden zusammen und sagst, dass Du sie beide als Freunde behalten willst und deswegen keine Partei ergreifen willst, weil Du zu guter Letzt nie alles wissen kannst und deswegen zu beiden, vielleicht gerade als Paar, hältst.

Du musst dich da raushalten. Seine Frau ist verletzt, das ist verständlich, aber "auch fremdgehen" ist keine Lösung, das weiß ich aus eigener Erfahrung.

Sie muss tun, was sie tun muss, aber DU solltest dich da raushalten und auch keine Ratschläge geben oder Geheimnisse mit einem der beiden vor dem anderen haben. Am Ende bist sonst DU der Dumme.

Lass dich nicht als "Mittel zum Zweck" missbrauchen - weder von ihm noch von ihr!

Neutral verhalten,keine Partei ergreifen,erstens betrifft es nicht Dich,zweitens,wenn die sich wieder versöhnen,bist Du der Dumme.

Sag klar und deutlich, dass du damit nichts zu tun haben willst!

Du solltest ihnen ganz deutlich zu verstehen geben, daß es eine Angelegenheit eines jeden von Beiden ist, und du dich absolut nicht an einer Diskussion beteiligen bzw. für einen in die Breche springen wirst. Sie sollten/müssen ihre Probleme unter 4 Augen austragen.

Dort schlafen??? Du bist doch hoffentlich nicht von allen Geistern verlassen, solltest du ihrem Drängen nachgeben!

Halt Dich da bloss raus...am Ende bist nämlich DU der DUMME, wenn sie sich wieder vertragen...


Raushalten, wenn Du nicht am Ende beide als Freunde verlieren willst.

oh das ist ein sehr schlimmes ereigniss mein beileid 

heisser tipp für nächste mal (spreche aus ehrfahrung) nicht heiraten 

Was möchtest Du wissen?