Eheähnliche Lebensgemeinschaft mit 2 Kindern - steuererklärung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Solange ihr nicht verheiratet seid, könnt ihr keine gemeinsame Steuererklärung machen, ihr werdet beide einzeln veranlagt.

Der Mann ist dir bis zum dritten Geburtstag des jüngsten Kindes unterhaltspflichtig. Dieser Unterhalt zählt bei dir als Einkommen. Er selbst könnte seine Ausgaben für dich ggf. als "außergewöhnliche Belastung" steuerlich absetzen.

Das trifft allerdings nicht für den Unterhalt für die Kinder zu, wenn er für diese den jeweiligen Kinderfreibetrag beansprucht  bzw. Kindergeld gezahlt wird.

Ein Steuerberater könnte euch helfen, wenn die "Anleitungen zur Einkommensteuererklärung" ( https://www.formulare-bfinv.de/ffw/content.do) nicht ausreichen...

Zusammenveranlagung geht nur bei Heirat.

Aber das Zauberwort heißt § 33 a EStG. bis zu 8.472,- für 2015 + der Krankenversicherung für Dich kann Dein LG in seiner Steuererklärung abziehen. Dieser Betrag ist zu kürzen, wenn Deine eigenen Einnahmen und Bezüge 624,- Euro im Jahr übersteigen, um eben den Betrag der 624,- übersteigt.

Heiraten?

Gemeinsame Veranlagung geht nicht anders.

Was möchtest Du wissen?