Eheähnliche Gemeinschaft,Autokauf,Erbrecht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn ihm alles "gehört", dann hat deine Mutter keine Ansprüche- ohne Testament und seine Kinder bekommen alles. Macht er ein Testament, haben die Kinder den Anspruch auf den Pflichtteil- immerhin 25% seines bereinigten Nachlasses. Am besten wäre, er überträgt ihr die Hälfte vom Haus- oder sie heiraten. Aber egal was, die Kinder sind immer pflichtteilsberechtigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wirklich am besten kann euch ein Anwalt für Erbrecht beraten, gerade wenns um Eigentum ist das der billigste Weg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es sind seine Kinder, ich denke ein Pflichtanteil bleibt. Kenne mich aber nicht aus. Aber deine Gedanken sind total nachvollziehbar.

Holt euch fachlichen Rat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?