EHE - muss das sein?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das sti letztendlich die Entscheidung jedes einzelnen. Es ist jedoch sehr oft so, dass wenn ein Paar heiratet, dass dann die anderen nachziehen. Vielleicht wollen diese Paare bald ein Kind und heiraten deswegen vorher?

Heute ist es sicher kein Muss mehr, dass man heiratet, so wie dies früher war. Heute kräht kein Hahn mehr danach, ob jemand verheiratet ist oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist einfach Einstellungssache - eine Ehe ist eben wesentlich verbindlicher als das bloße Zusammensein auf Zeit.

Sicher halten nicht alle Ehen, aber die meisten schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Heirat ist ein liebesbeweis und stärkt das Gefühl der Zusammengehörigkeit. Der eine braucht das, der andere nicht. Beides ist in Ordnung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man seinen Partner liebt und sich lange genug kennt spricht nunmal nichts dagegen, das einzige was sich dann ändern sollte ist die Steuerklasse, dann ist man bereit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In dem Moment wo deine Eltern tot sind und du keine Geschwister mehr hast, ist ein Mensch dem du vertrauen kannst unheimlich wertvoll. Denn Eine EHE bedeutet nciht nur erben, sondern auch das der andere da ist um die entscheidungen zu treffen die du gerade nicht treffen kannst. z.B. Abschaltung der künstlichen beatmung/Maschine und beerdigung.

Heiraten heißt nach außen hin zu zeigen, das man sich festgelegt hat. So das alle wissen, die Frau ist nicht mehr zu haben, sie hat jemanden. Finger weg. Mehr als Freundschaft gibt es nicht.

Steuerlich macht es keinen sinn, aber man wird gemeinsam veranlagt. Und es ist ein guter Rahmen für Kinder. Da es jedenfalls vom gegenseitigen Wort eine stabile Partnerschaft ist und jeder weiß worauf er sich eingelassen hat (gut viele wissen es auch nach der hochzeit nicht, aber es ist wenigstens ein versuch eines Denkanstoßes gewesen).

Keiner wird in deutschland zur ehe gezwungen. Und wenn du nein sagst, heißt das du bist dir nicht sicher. Natürlich trifft es den anderen dann. Weil er gerne sicher wäre (soweit ein Versprechen sicher sein kann, aber besser als nix). Du glaubst doch nicht das Sex ernsthaft verbindet? Das kann man mit jedem haben und gibt es an jeder ecke für 50 EUR. Das zwei zueinander ja sagen ist schon ein großer zufall und deshalb was besonderes (wenn sie wissen wozu und das auch so meinen).

Für dich wäre es also ideal wenn du mit jemanden nein zueinander sagt. Nicht sehr unwahrscheinlich. Das ihr das alles nicht einander gewährleisten wollt oder nciht sicher seit. Wo ist dein Problem, zurückgefragt? Wenn Ihr beide das so wollt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du einen Freund hast dann sprich mit ihm darüber das Du ihn zwar liebst aber nicht so auf heiraten stehst ! Auf der anderen Seite ist eine romantische Hochzeit schon was tolles ! Vielleicht änderst Du ja deine Meinung noch.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann auch ganz pragmatisch aus Steuervorteilen heiraten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von den Steuervorteilen, welche allerdings nicht der Rede wert sind, mal abgesehen, ist die Ehe völlig überbewertet und legt einen bloß an die Kette. Solltest du doch irgendwann mal einen Antrag bekommen, sag "nein". Und wenn du das nicht tust und doch heiratest, dann mach es wenigstens nicht ohne wasserdichten Ehevertrag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sofort a sagen wenn mein Partner mich fragen würde. Und uns ist klar das wor irgenwann in 5-8 jahren es tun werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mailbox45
03.10.2016, 21:16

Ich habe immer nur gefragt wenn ich sicher war dass der andere Nein sagt ...

1
Kommentar von Meli6991
03.10.2016, 21:17

Warum frägt mam dan ? Um keinen teuren Ring zu kaufen ?

0
Kommentar von Meli6991
03.10.2016, 22:11

für mich heißt es frägt.

1

Was möchtest Du wissen?