Egoistisch leben oder nicht?

Was meinst du mit egoistischem Denken?

Na hab ich doch beschrieben, halt wie du jetzt wahrscheinlich bei dir in der Wohnung/Haus sitzt und schreibst aber halt nur in deinen 4 Wänden mit deinem eigenen Alltag TextZuLang

Und was ist daran egoistisch?

Alle die das hier lesen starren aufs Handy

Egoistisch kommt doch vom Ego und die Egoperspektive spielt doch im eigenen ab. Nur du mehr nichz

Definition:

ego·is·tisch

/egoístisch/

Aussprache lernen

Adjektiv

  1. nur an sich denkend
  2. "ein egoistischer Mensch"

Ego steht für:

  • lateinisch für das Ich
  • in der Psychologie das Selbst

jep, dachte du meinst meine Definition.

Nee, einfach nur dass man nur seine Gedanken und seine Sicht kennt, „Ego“ quasi. Deshalb ja die Frage wie man leben sollte ^^

Ein schönes Leben sollte man Leben kümmere dich um dich, aber auch um andere
Und die Gedanken der anderen lesen, wie soll das funktionieren

ich lebe in mir

Okay, das klang beknackt

Ja klang es haha, meinte nicht Gedanken lesen. Eher den Gedanke dass man auf einer Kugel live zusammen mit 8mrd. Menschen lebt obwohl man nur sein eigenes Leben mitbekommt

Ahso. Jep, die Vorstellung ist schon komisch. Wir leben alle in unserer eigenen Welt, aber gleichzeitig alle in der gleichen.
Aber was ist daran die Frage?

Siehst du, hast es doch verstanden :D , naja wusste nicht ob ich nun daran nicht denken soll und mein eigenes Ding machen soll (Ego) oder den Gedanke ständig imHinterkopf zuhaben^^

5 Antworten

Hallo Tobi, bist du noch wach?

Ich schreibe jetzt einfach ne Antwort, anstatt weiter die Nachfrage zuzuspamen : D Da gibts ne Zeichenbegrenzung und das hier wird halt etwas länger

***

Naja, ich denke man muss sich nicht an ein Denken klammern. Mach so ne Mischung drauß. Ich denke Ego mäßig und mache mein eigenes Ding weil es mein Leben ist, in welchem ich mich um mich kümmere. Andererseits, die Dinge aus ner anderen Perspektive betrachten ist nicht schlecht. Also ja - den Gedanken immer mal im Hinterkopf haben und vielleicht auch hin und wieder herauskramen.

Ich hoffe, dass dein Denken beide Seiten akzeptiert und umsetzten kann. :P

Falls diese Antwort total an deiner ( immer noch ungestellten Frage! ) vorbeirauscht, gib mir bescheid und stell sie.

Grüße

Hi :D , nee hab da schon geschlafen. Jup, die Antwort hat mir weitergeholfen - vielen Dank! :)

0

Ganz knappe Antwort wie ich es mache:

Als erstes ich, dann die anderen.

Du kannst Beziehungen aufbauen, die helfen dir später im Leben. Aber am Ende sind wir doch alle gleich. Bedeutet wenn du dich in den Vordergrund stellen willst, mach das. Es gibt aber Menschen, die mögen das nicht. Weil sie mit Menschen wie dir nicht klar kommen. Aber es gibt auch welche, die können das.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ein Mittelweg wäre meiner Meinung nach das richtige.

Also auch mal an andere denken, dabei aber das eigene Glück nicht völlig aus den Augen verlieren.

 irgendwie versuche ich mir das immer vorzustellen dass wir alle auf einer Kugel sind immer nur mit ein paar Meter Entfernung jeweils und alles live passiert usw auch wenn wir nichts von mitbekommen. Der Gedanke ist zwar ganz cool aber trotzdem falle ich immer wieder in dieses egoistische Denken rein

Gab da neulich ein recht interessantes Experiment im TV. Da konnten Leute kostenlos T-Shirts bekommen, wenn sie dafür Gift in ein Aquarium mit Fischen kippen.

Wollte keiner machen, günstige Kleidung kauften dennoch die meisten, weil man das Leid in dem Fall ja nicht direkt sieht, und sich selbst nicht die Hände schmutzig macht.

Naja du bist in der Tat der Hauptcharackter deiner Geschichte. Das ist nicht schlimm das ist ja bei jedem von uns so. Man steckt numal eben in sich selbst sozusagen ;P

Aber vielleicht könntest du dich ja Fragen was für eine Geschichte du schreiben willst. Nur weil wir anderen NPC´s sind heißt das ja nicht das man uns ncht ut behandeln kann. Hast du nie ein Spiel gespielt und veruscht dor andere zu beschützen obwohl es dein Leben schwerer macht?

Frag dich einfach welche Art von Geschichte du hinterlassen willst wenn du zurück auf dein Leben blickst. Und wo dich deine aktuelle Geschichte hin bringt wenn du so weiter machst.

Stimmt vielen Dank :), also ist es richtig als selbst die anderen als (natürlich reale) NPC‘s anzusehen oder ist die andere Variante besser?

1

Hallo

Wir sind sowas wie ein "Blutkörperchen".

Wir können nicht ohne, wir sind ein Teil des ganzen Körpers, bzw Erde, bzw Universum. Alles läuft miteinander ab, und wir haben keine Ahnung was grad los ist, wir können nur hier sein, und unser Bestes tun. Egoistisch hin oder her, schlussendlich sind wir erst glücklich, wenn wir für's Ganze arbeiten. Also unsere Aufgabe als "Blutkörperchen" oder sonst was und unsere dazugehörige Abhängigkeit von der Umwelt bzw Verbundenheit, wahrnehmen.

Wir können egoistisch und doch sozial sein. Denn ich helf dir, weils mich glücklich macht.

Lg

Woher ich das weiß:Hobby – Auf der Suche nach Antworten

Was möchtest Du wissen?