Egal welche Weiterbildung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mit FHS-Reife und abgeschlossener Berufsausbildung kannst du durchaus an Fachhochschulen studieren. Welche Fächer welche Voraussetzungen haben, musst du im Einzelfall herausfinden.

Du kannst natürlich auch die Fortbildung zur Rechtspflegerin machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich eine abgeschlossene Ausbildung zur Justizfachangestellte  habe, kann ich mich in jeder Hinsicht weiterbilden

 

Es kommt darauf an. Ob Du zu der jeweiligen Weiterbildungsprüfung der Kammer zugelassen wirst, hängt von deiner beruflichen Vorbildung ab.

Das kann man aber "ergoogeln".

Und ja ich habe eine Fachhochschulreife.

 

Für eine Weiterbildung zum Fachwirt, etc. ist es egal, ob Du eine Fachhochschulreife hast. Du brauchst nur die Berufsausbildung und Berufserfahrung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maso4100
19.05.2017, 19:39

Achso okay danke, dachte eine Fachhochschulereife wäre ein muss :-)

0

Für solch eine "Aufstiegsweiterbildung" brauchst Du nur eine abgeschlossene Berufsausbildung und ein paar Jahre Berufspraxis. Streng genommen, brauchst Du dafür überhaupt keinen formalen Schulabschluss.

Das ist in Deinem Fall als "Justizangestellte" wohl nicht möglich, aber warum soll jemand ohne Abschluss z.B. nicht Bäcker werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maso4100
20.05.2017, 02:38

"Das ist in deinem Fall als..... nicht möglich" was genau meinst du damit, also kann ich mich mit meiner angeschlossenen Ausbildung nicht in den Bereichen weiterbilden (nur in der Justiz?) ?

0

Was möchtest Du wissen?