Egal wann/ wie lange ich schlafe, ich bin immer müde, aber warum?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Mir geht es genau so.

Manchmal spielt das Wetter bei dem Problem mit, manchmal dein Umfeld und wie dein Tagesablauf generell ist. Manchmal kann es aber auch einfach nur an deinem eingestelltem Schlaf Rhythmus liegen.

So ferne kann dir das also niemand beantworten. Schon mal versucht dich an einem Wochenende so richtig auszupowern mit Sport etc und danach am Abend einfach mal ein Tee zu machen und zu entspannen und dann schlafen zu gehen? Hilft bei mir wunder.

Das du nach dem Mittagsschlaf noch müder bist, kommt dir nicht so vor, sondern ist auch so! Bewiesen wurde, dass 15-30 Minuten Mittagsschlaf reichen damit du dich Fit fühlst. Alles darüber macht es bei den meisten wirklich nur noch schlimmer.

Ansonsten beobachte woran es liegen könnte (Oben genannten Dinge) und wenn du wirklich stark in deinem Alltagsleben eingeschränkt bist, dann such dein Hausarzt auf, der dich wahrscheinlich ins Schlaflabor schicken wird. Manchmal kann es auch an einem extrem unruhigen Schlaf liegen, also dass du dich im Schlaf viel bewegst und du auch noch innerlich arbeitest. Also solltest du z.B 2 std vor dem Schlafengehen nichts mehr essen, weil dein Magen/Darm dann in der Nacht ordentlich arbeitet und dein Körper keine Kraft tanken kann sondern eher weiter verbraucht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht liegt es an Eisenmangel. Ich würde jedoch mal den Arzt aufsuchen und evtl in ein Schlaflabor gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im November Dezember könnte ich es nachvollziehen. Aber wenn es im Sommer auch so war solltest Du zum Arzt gehen. Speziell wenn es relativ plötzlich auftrat. 

Irgendwas stimmt dann nicht. Ursachen können sehr verschieden sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du Deinen Schilddrüsen- Hormonspiegel (Thyroxin) schon einmal überprüfen lassen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möglich dass du keinen "richtigen Schlaf" bekommst. Du solltest dich mal in einem Schlaflabor untersuchen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es Leute, die dich schnarchen gehört haben (und noch davon berichten können)? Klingt nach den Symptomen von Schlaf-Apnoen, also Atemaussetzern während des Schlafes. Lass dich mal von einem HNO-Arzt checken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von QueenOfFragen
29.11.2016, 19:06

Werde mal meinen Freund fragen. Habe mir auch mal die Symptome angeguckt und da trifft einiges auf mich zu. Werde auf jeden Fall zum Arzt gehen!

0

Ich habe gelesen dass man müde wird wenn man zu wenig (Wasser) getrunken habe. Muss aber nicht stimmen, war eher in so einem Esoterik-Alternative Medizin-Buch.Aber kannst du ja mal ausprobieren. Man sollte täglich mindestens 2 Liter Wasser trinken. 

Falls du viel Kaffee trinkst solltest du den mal weglassen weil der Körper sich dran gewöhnt und dann das Koffein braucht um wieder "normal wach" zu werden. 

Manche Esoterik-Naturheilkunde-Typen meinen auch dass man weniger Zucker essen sollte weil das den Insulinspiegel erst sehr hochtreibt und dann sehr schnell wieder absinken lässt was auch zu einem Müdigkeitsgefühl führen kann.

Wenn es sehr stark ist mit der Müdigkeit solltest du mal zu einem richtigen Arzt gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimmst du Drogen irgendwelcher Art?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?