EFH Massivhaus schlüsselfertig für 125000,00 Euro?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

125000 EUR reichen dafür nicht - und wenn einer so ein Angebot erstellt, dann hat er jede Menge Hintertreffer im Köcher, die das Leben sauschwer machen können... Bei sehr-sehr viel Eigenleistung, viel nervenaufreibendes Gezänk kann eventuell günstig gebaut werden, aber Du merkst es ja, die Kosten vervielfachen sich in einem Bereich, der gerne außer Acht bleibt - die persönliche Leistung und ein eventuelles Auseinanderbrechen der Familie eben wegen der besagten Dauerbelastungen...

Trotzdem, wenn ihr einen entwprechenden Abieter findet, viel Glück dazu. Evtl. eine Baufirma aus Siebenbürgen, Rumänien, derer Arbeitskosten sind nicht hoch und sind sehr einfallsreich in Problemlösungen...

  • Wie groß habt ihr geplant zu bauen?
  • Ist das Grundstück auch tragfähig, was heißt "...preiswert kleines Grundstück gekauft"? Ich habe hier in unmittelbarer Umgebung erlebt, das in eine frühere Tümpel-Senke viel Bauschutt und Aushub abgelagert wurde, 20-30 Jahre später werden sie als Baugrund für die Jungen Familie verkauft, Wasserschäden an den Häusern sind zu befürchten, der Wasserader ist geblieben trotz aller Aufschüttungen...

Du siehst, die Frage weirft weitere Fragen auf und ist nicht so einfach und eindeutig zu beantworten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Joern44
26.08.2012, 08:25

Das Grundstück ist OK, unbebautes, leider zugewuchtertes Gelände direkt an einer Hauptstraße mitten im Ort. Definitiv keine alte Deponie. Ich komme aus der Branche. Radweg ist bezahlt, Straßenlaterne ist bezahlt, Abwasseranschluß ist bezahlt, die übrigen Medien liegen an bis Grundstücksgrenze. Das Grundstück musste von den älteren Erben wegen der leidigen Sicherungspflicht schnell und damit günstig verkauft werden.

0

Ohne Keller und mit einfacher, aber ordentlicher Ausstattung, ja. Etwa 120 qm auf 2 Geschossen sollte da machbar sein. Dann hättet Ihr noch einen Dachboden als Ausbaureserve.

Mein Tip als jemand, der schon 2-mal gebaut hat: auf die Kostenschätzung des Architekten noch mal 20 % aufschlagen, damit Ihr nicht am Ende in Schwierigkeiten kommt. Sprich: dem Architekten die Vorgabe machen: 100.000 Euro darf der Spass alles in allem kosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Noergelix
26.08.2012, 07:55

Interessante Betrachtung, gute Idee, hier schrieb die Erfahrung mit. Daumen Hoch von mir!

0
Kommentar von Joern44
26.08.2012, 08:18

So ungefähr ist das geplant. Keller kommt wegen der Nähe der Spree und entsprechendem Grundwasserstand wahrscheinlich eh nicht in Frage, da wir keine "weisse Wanne" bauen wollen. Wir leben derzeit auf 115 m² bei 780,00 Euro warm, da sollte doch was zu machen sein...

0

Eher nicht ! Dazu kommt meist noch ein Keller oder Bodenplatte ! Ihr könnt es mit viel Eigenleistung versuchen ! Angebote dazu gibt es im Netz ! Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich baue zwar heute nicht mehr schlüsselfertig, sondern nur noch Bausatz- und Ausbauhäuser, habe das aber früher mal gemacht. Wenn ihr gut kalkuliert, die richtigen Materialien aussucht, dann geht das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

definitiv nein. Für diesen Betrag haben meine Eltern vor 40 Jahren gebaut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das dürfte etwas knapp werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?