Effizienz oder Effektiv (BEISPIEL)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

...und wieso ist es zwangsläufig sinnvoll, in kürzerer Zeit mehr zu produzieren? Das bedeutet schließlich auch: höhere Kosten für Rohstoffe, höheren Aufwand für z.B. Sicherheit am Arbeitsplatz, höhere Kosten für den Maschinenverschleiß, höherer Aufwand für Lagerung und Transport (Ware muss ja irgendwo hin) usw.

vom arbeitspsychologischen Standpunkt mal ganz abgesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fray2406
06.04.2016, 15:58

Stimmt, da hast du auch Recht. Also würdest du sagen, dass das eher effektiv ist und nicht effizienz?

0

Ich verstehe den Unterschied in der Verhältnismäßigkeit:

Effektiv heißt ja nur, dass eine Handlung einen Effekt hervorruft, häufig meint man einen auffallend starken.

Wenn ich meinen Garten wässern will und dafür ein Wasserflugzeug miete, dann ist das in zwei Sekunden getan. Sehr effektiv -aaaaaber nicht effizient. Weil die aufgewandten Mittel für den Effekt zu hoch sind, sprich: lohnt sich nicht.

Effizient wäre es, das Wetter einzuschätzen, auf den nächsten Regen zu warten und währenddessen schon mal den Abwasch zu erledigen.

ob es sich um eine effiziente Steigerung handelt, hängt also vom getriebenen Aufwand ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?