Effizienz- bzw. effektivitätssteigerung bei kolbenmtoren mit Vakuum?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ich kann mich da rubberduck nur anschließen. abgesehen davon ist es ja meistens so, wenn man nicht gerade so was exotisches fährt wie eine Simson oder einen audi Ur Quattro, dass für jeden zylinder der aufwärts läuft in der nähe einer vorhanden ist, der abwärts läuft. bringt also recht wenig...

und das vakkum im Abgasstrang ist in der tat ein wenig aufwändig... ich habe da schon seit ungefähr 90 jahren an einer ganz anderen idee getüftelt. es kommt ja nur darauf an, die druckdifferenz zwishen ansaugtrakt und brennraum zu vergrößern. wie wäre es denn, wenn man die luft im ansaugtrakt verdichtet? ich habe da eine turbine erfunden, die man in das abgasrohr einbaut, um angetrieben von den abgasen frische luft in die brennräume zu schaufeln. ich glaube, ich nenne das ganze turbolader *sarkasmus ende*

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RubberDuck1972
19.09.2016, 19:28

Genau deshalb würde - wenn das Problem mit dem Öl nicht wäre - ein Vakuum im Kurbelgehäuse höchstens noch bei einem ein-Zylinder-Motor einigermaßen Sinn machen, denke ich.

Aber jetzt hast du mich neugierig gemacht. Was ist bei dem "Ur-Quattro" oder der "Simson" in der Hinsicht besonders?

0

Was willst du unter Vakuum setzen? - Kurbelgehäuse, Auspuffanlage?

Beim Kurbelgehäuse sollte man das nicht tun, weil sonst das Öl recht schnell verdunstet.

Bliebe noch das Aupuffrohr. Wenn man da so etwas wie starke Lüfter einbaut, würde das zumindest einen leichten Unterdruck erzeugen. Auf der anderen Seite brauchen Lüfter Strom, der wiederum von der Lichtmaschine erzeugt werden müsste, was Treibstoff verbraucht.

Elektrische Geräte (ob Generator oder Motor für Lüfter), auch die Lüfterflügel oder Vakuumpumpe selbst haben nie 100% Wirkungsgrad, sondern arbeiten immer mit Verlust, also würdest du am Ende der Effizienzrechnung drauf legen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie soll das vacuum erzeugt werden? Dies benötigt ja auch wieder eine Kraft. Und Kraft kommt wie immer von Kraftstoff.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?