Effektivzins bei Skonto:

1 Antwort

Dein Geld liegt auf einem Konto oder Sparbuch o.ä., für dasdu Zinsen bekommst.Wenn du also später bezahlst, liegt dein geld länger (=hier 1,5 Monate) am Konto, bekommst also für die Zeit Zinsen → du rechnest dir also aus wieviel Zinsen du für den Rechnungsbetrag bekommst. Diese vergleichst du mit dem Skontobetrag und weißt dann eben, was günstiger ist.

Wie kommst du darauf, dass du beim zweiten Angebot einen Kredit aufnehmen musst??? Das steht in deiner Angabe nirgends!!! Das hat ja auch nichts mit dem Preis derbeiden Angebote zu tun, sondern ist ein Problem, wo du das Geld für die Bezahlung hernimmst.

Bezugskalkulation wo Skonto?

Hey Leute!
Brauch mal eure Hilfe, habe die Lehre zur Bürokauffrau gemacht, diese damals mit Auszeichnung abgeschlossen, und jetzt einige Jahre später, wo Rechnungswesen im
Studium auftaucht, hab ich keinen blassen Schimmer mehr..
Bin jetzt wieder auf Kalkulationen gestoßen, es ging um einen Angebotsvergleich, und da hab ich begonnen zu rätseln, laut dem Schema das wir erhalten haben, wird zuerst der Skonto abgezogen, und ganz zum Schluss die Bezugskosten drauf gehaut(ich füg unten mal ein Bild an).

Ich hab von froher aber irgendwie den Satz "wenn der Verkäufer gleichzeitig der Lieferant ist, dürfen wir uns auf alles den Skonto abziehen" sprich der Skonto wird in diesem Fall erst nach den Bezugskosten berücksichtigt.

Lieg ich da richtig? Oder hab ich was falsches im Kopf?

Hoffe jemand kann mich aufklären!

Dankeschön

...zur Frage

Wahrscheinlichkeit: Angenommen man hat 100 Lose, es nehmen 20'000 Personen teil und es gibt 100 Gewinner?

Wie hoch wäre dann die Wahrscheinlichkeit zu gewinnen? Wie kann man das berechnen?

...zur Frage

Ich habe ein Problem mit einem Prozent-Angebotsvergleich: Angebot 1: 3,75% einmalig, 1,25% jährlich Angebot 2: 1,97% jährlich Wann ist ein Angebot billiger?

...zur Frage

Ist eine etwas längere Frage, aber vielleicht könnt ihr mir helfen :)

Hallo liebe Community,

ich habe mal eine Frage. Ich habe mir schon seit längeren den Kopf darüber zerbrochen. Es geht um die Bezugsrechnung, es ist ein Angebotsvergleich von einem Lieferanten der "Schmitz KG":

Hier ist die Aufgabe:

Sehr geehrte Damen und Herren,

besten Dank für Ihre Zuschrift. Hier das gewünschte Angebot:

Karton á 20 ganze Schinkenfleischwürste 500 g zu 26,00 EUR/Karton.

Unsere Rabatte staffeln sich wie folgt: -Abnahmemenge 10 Kartons -> 5% Rabatt -Abnahmemenge 20 Kartons -> 10% Rabatt

Die Versandkosten belaufen sich auf 1,50 EUR je Karton. Die Preise verstehen sich zuzüglich 19% Mehrwertsteuer. Die Zahlung ist innerhalb von 45 Tagen zu leisten. Bei Zahlung innerhalb von 10 Tagen gewähren wir 2% Skonto. Die Lieferung erfolgt per LKW sofort nach Bestellung. Ermöglichen Sie es uns, Sie von unserer Leistung zu überzeugen. Bitte erteilen Sie uns Ihren Auftrag.

Mit freundlichen Grüßen

So, ich verstehe zwar wie ich mit den Skonto umgehe, aber den Rest verstehe ich einfach nicht, bitte könnt ihr mir helfen? Es würde mich wirklich sehr freuen, wenn mir jemand den Weg erklären könnte. Und wenn ihr wollt bitte auch mit der Bezugskalkulation :3

Ich bedanke mich schon mal für Eure Antworten :)

...zur Frage

Potenzielle gleichung umstellen?

also, ich habe

x²+(y-³√(x²))²=1

Kann mir Irgendeiner sagen, wie ich das nach y umstelle? So, dass ich dann eine normale f(x) funktion habe!

Danke im Voraus!

...zur Frage

Matheexperten gefragt: Wie stehen diese Zahlen im Zusammenhang?

Ich bin leider ziemlich schlecht in Mathe. Kann mir jemand helfen und irgendwie a, b und c so verrechnen, dass das Ergebnis dabei herauskommt?
Der Kniff ist, es muss bei beiden Aufgaben der selbe Verrechnungsschlüssel gelten. Dies ist keine Hausaufgabenfrage, ich versuche gerade Daten auszuwerten.

Vielen Dank!

Datensatz 1:

a = 4

b = 39,2

c = 500

Ergebnis = 438 (plus minus 5, also zwischen 433 und 443 wäre ok)

Datensatz 2:

a = 4

b = 26,2

c = 500

Ergebnis = 446 (auch wieder plus minus 5)

Datensatz 3:

a = 5

b = 19,2

c = 600

Ergebnis = 528 (auch wieder plus minus 5)

Also ihr seht bereits, je kleiner b ist, desto größer das Ergebnis. Leider kann ich keine mathematische Methode dafür entwicklen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?