Effektivste Methode mit dem Rauchen aufzuhören?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Die effektivste Methode:

  • fester Wille
  • zeitnahen Termin setzen
  • alles raus aus dem Haus, was zum Rauchen gehörte
  • Wohnung + Kleidung reinigen, damits nicht mehr nach Tabak stinkt
  • keine Kippen mehr kaufen
  • sich keine schenken lassen
  • viel trinken
  • leichter Sport

Hier meine Antwort mit einem informativen und lustigen Vortrag von einem Coach, ganz ohne erhobenem Zeigefinger:

http://www.gutefrage.net/frage/kann-mit--einer-zigarette-nicht-aufhoeren#answer123702166

Und hier habe ich in meiner Antwort hilfreiche Infos und Tipps reingegeben - auch wie sich der Körper nach dem Rauchstopp erholt:

http://www.gutefrage.net/frage/aufhoeren-mit-rauchen-tipps#answer116673664

Wünsche Dir viel Erfolg!

5
@EllaElla1994

und Dir Dank fürs Sternchen - ҉ •◝✿⊱ (¯`'•.¸Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ¸.•'´¯) ⊰✿◝• ҉

0

Alle Gegenstände, die an die „Raucher-Zeit“ erinnern entfernen: Aschenbecher, Anzünder, Zündhölzer verrauchte Kleidung evtl. reinigen lassen. Eine Liste mit Geschenken an sich selbst machen, mit denen man sich für jede nicht gerauchte Zigarette belohnen könnte. Möglichst nichts süßes. Falls nötig, das fehlende Nikotin durch medizinische Hilfsmittel (Nicorette Kaugummi oder Pflaster) ersetzen. Man macht sich eine Liste, was man statt der Zigaretten alles dafür kaufen könnte. Da vergeht einem die Lust aufs Rauchen.

Das mit den Entwöhnungshilfsmitteln ist eine Falle. Man gesteht sich doch implizit ein, daß man Nikotin zum Leben braucht, wenn man soetwas benutzt. Besser ist es, sich klar zu machen, daß Nikotin unnütz, schädlich und teuer ist.

Das bringen Entwöhnungsbücher gut 'rüber.

0

Hallo Ella!

Ich glaube nicht an diese Hypnose Methode<

Oft funktioniert das aber leider nicht immer. Immer weniger Rauchen macht keinen Sinn, man braucht den harten Schnitt. Manchen hilft auch ein Video wie hier :

Von den heute lebenden Deutschen werden über 2 Millionen direkt oder indirekt durch das Rauchen sterben. Du solltest nicht dabei sein und noch liegt es in Deiner Hand.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Endlich Nichtraucher für Frauen von Allen Carr lesen, sich klar machen, warum man aufhören möchte, letzte Zigarette rauchen, anfangen das Leben wieder zu genießen, also bewusst genießen und keine Angst haben vor irgendwelchen Entzugserscheinungen, die es eh nicht geben wird! so war es bei mir und ich habe seit Mitte März noch immer kein Rauchbedürfnis..es ist super und so wird es bleiben.. das hat nichts mit starken Willen zu tun, sondern mit Überzeugung! Das kann jeder, also mach Schluss mit der Kippe! :)

Danke das werde ich auf jedenfall versuchen! :-)

Ich hätte da nur eine Frage... was ist der unterschied zwischen dem für Frauen und dem normalen?

0
@EllaElla1994

Welches Buch du nimmst ist egal. Alan Carr ist allerdings auf jeden Fall zu empfehlen. Ich bin zwar Nichtraucher, mein lebenlang schon, aber meine Frau hat insgesamt 17 Jahre lang geraucht. Und dabei täglich über 20 Zigaretten verqualmt. Seit über 6 Monaten ist sie mit dem Ebook von Alan Carr endlich Nichtraucherin. Ein Traum! Sie hat das Buch morgens uns abends gelesen. Und es hat ihr bei vielen Situationen die Augen geöffnet. Voraussetzung ist natürlich der Wille auch aufhören zu wollen. Ich aber noch dazu sagen, sie hatte eine zusätzliche Unterstützung durch das Medikament Champix gehabt. Nicht billig und nur vom Arzt verschreibbar. Es nimmt einem den Entzug und hilft somit. Meine Frau wurde allerdings nach 12 Tagen so krank, dass sie die Tabletten absetzen musste. Aber das Buch und ihr Wille waren hilfreich, um das durchzuziehen.

1

Es gibt aber auch durchaus Produkte auf dem Markt, die dich bei der Rauchentwöhnung unterstützen können... Angefangen bei den bekannten Pflastern, über Kaugummis bis zum Nikotinspray... Das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Infos über Nikotinspray findest Du z.B. hier: http://nikotinspray.com

Richtig ist aber, dass am Ende nur der eigene starke Wille darüber entscheidet, ob man es schafft, vom Rauchen wegzukommen und vor allem auch dann davon weg bleibt! Wer "zu gerne" raucht und eigtl gar nicht wirklich aufhören will, wird es auch nicht schaffen, egal welche Hilfsprodukte man nimmt.

Du musst es wollen, das ist schon mal das wichtigste. dann sag wann dien letzte Zigarette geraucht wird und verschenk die anderen.

Ich durfte mir mit 17 keine kaufen, also war es ein leichter vorteil. ich habe Freunden gesagt, sie sollen mir keine mehr kaune oder geben, sondern mich unterstützen. In der raucherecke habe ich kaugummi gekaut oder was gegesen, aber do solltst versuchen abstand von rauchern zu nehmen.

Ps. Ich glaube nicht an diese Hypnose Methode :-)

Das zeigt nur, wie schlecht Du über Hypnose informiert bist.

An Hypnose muss man nicht glauben, weil sie nichts weiter macht, als dass sie einen offenen, lernbereiten Zustand herstellt. Jede Verhaltensänderung, und dazu gehört auch ein Rauchstopp, ist "Lernen". Dass Lernen am effektivsten ist, wenn man relaxt und aufnahmebereit ist, brauchen wir an dieser Stelle nicht extra zu diskutieren. Es ist tausendfach belegt.

Auch die Abstinenzzahlen sprechen für die Hypnose. Von allen Methoden ist sie die effektivste.

Also möchtest Du wohl nur wissen, wie man am zweiteffektivsten mit dem Rauchen aufhört. Das ist das Verhaltenstraining. So sieht's aus. Besuche einen Raucherentwöhnungskurs oder nimm Dir einen Coach.

Dieses spray aus der werbung niccotin oder so erkundige dich doch mal darüber :) Viel glück !

Ich habe es schon mit dem Kaugummis versucht hat aber nicht geholfen :-(

0

Ich finds irgendwie schade das die Leute hilfe brauchen die mit rauchen aufhören wollen :( Sag doch einfach ,,ich höre ab jetzt mit dem Rauchen auf" und fertig versprich es dir selber und halte dein versprechen
Der ganze mist macht nicht süchtig Nur es wird einen eingeredet dass es süchtig macht und man denkt dann das man abhängig ist aber das alles spielt nur psychisch Ich hab schon alles ausprobiert von Rauchen bis zu Heroin und ich bin von dem ganzen Zeug ganz einfach weggekommen ohne probleme Von dem einen auf dem anderen Tag war ich wieder "Clean" :) also versprich es dir selber und halte dich auch daran wenn nicht dann bist du lügner

Jeder mensch ist anders :-) Der eine kann das so und die anderen nicht.. Ich hab das Gefühl manche verstehen nicht wie das ist richtig abhäng zu sein... Und da sagt man dann, JA ich hör auf zu Rauchen... morgen und man macht es sowieso nicht..

Wenn du von dem Zeug wegkommst einfach so ist das ja super aber ich brauch da einfach ein bisschen Hilfe und ich glaub nicht das mir das groß Hilft wenn ich es mir selbst verspreche.. aber trotzdem Danke :-)

1

Einfach: aufhören

Bei 5-8 Zigaretten sollte die Sucht überwindbar sein

Ja wenn es so einfach wäre :-D

0
@EllaElla1994

Und genau da liegt dein Problem. Du sagst dir selbst, dass das schwer, wenn nicht gar unmöglich, ist aufzuhören. Diese Aussagen musst du sein lassen. Denn genau damit demotivierst du dich selber und bringst dein Ziel endlich Nichtraucher zu sein in eine unerreichbare Position. Sag dir du schaffst das, du bist stark, du hast die Kontrolle über dein Leben und nicht die Zigarette. Sieh es positiv.

0
@stupido

also ich will dir da ja nicht zu nahe treten aber warst du jemals Raucher? Wenn es so einfach ist einfach nein zu sagen warum rauchen dann so viele? Glaubst du nicht das ich es nicht schon mit reiner Willenskraft und positiven denken versucht hab :-D

und trotzdem häng ich immer noch am Glimmstängel :-D Es ist nämlich einfach zu jemand zu sagen "Hör auf" wenn man nicht selber betroffen ist..

0

Was möchtest Du wissen?