Effektiv und gesund abnehmen durch Laufen und Schwimmen bzw. Diät-Shake neben dem Beruf?

4 Antworten

Also das du das nicht hin bekommst, wundert mich gar nicht, es kann ja nicht klappen, wenn du es halbherzig machst.

Das du viel läufst ist schon mal gut, die Regelmäßigkeit macht es.

Du hast deine Ernährung angepasst, das sehe ich leider nicht so *sorry*. du nimmst unter der Woche, viel zu wenig zu dir und dann haust du rein. das macht keinen sinn.

Auch FDH macht keinen Sinn, denn man übertreiben gesagt, wenn du statt einer Torte "nur" eine halbe futterst, hättest du immer noch viel zu viele kcal intus.

Du solltest dich einfach mal mit gesunder Ernährung befassen und dich langsam da ran tasten. Auf alles verzichten ist auch keine Lösung.

Mache bitte keine Diäten, u.s.w. denn die taugen nicht viel und du kannst so deinen Stoffwechsel durcheinander bringen. Auch Nahrungsergänzungsmittel wie Tabletten, Pulver, u.s.w. taugen nicht viel und sind sehr teuer. wenn du dich danach wieder anders ernährst, nimmst du ganz schnell wieder zu.

Du solltest auf genügend zuckerfreie Flüssigkeiten und gesunde Fette achten.

Das solltest du essen:

- Vollkorn und Milchprodukte

- Obst- Gemüse

- Gesunde Fette

- Viel trinken, am besten zuckerfrei

- Fisch (je nach Vegetarier)

- Fleisch, fettarm

- U.s.w.

Das solltest du meiden:

- Fastfood

- Fettes Essen

- Süßigkeiten

- Weißes Mehl

- Gesüßte Getränke

- Kuchen/Torten

- U.s.w.

Für eine Abnahme solltest du dir kein Zeitlimit setzen, denn 0,5 kg bis 1 kg die Woche ab zu nehmen sind gesund. Am Anfang ist es, durch den Wasserverlust meist mehr.

Auch wiegen solltest du dich nur 1 x die Woche, weil der Körper starken Schwankungen ausgesetzt ist und es auf deinen Tages- bzw. Wochenbedarf drauf ankommt.

Wenn du mehr verbrauchst, als du zu dir nimmst, dann nimmst du ab.

Wenn du langsam abnimmst, bleibt dir ein Jo-Jo-Effekt erspart.

LG Pummelweib :-)

Vielen Dank für deine Antwort :) Leider war sie nur mehr oder weniger hilfreich weil das nicht meine Frage war. Und halbherzig mache ich das schon gar nicht (vielleicht kam das nur so rüber, aber der Wille steckt dahinter sonst würde ich gar nicht darüber so nachdenken und mir Tipps suchen.) Ich hatte 2 Jahre lang Ernährungslehre als Hauptfach in der Schule und mich sehr ausführlich damit beschäftigt und ich weiß was ich tue (sonst hätte ich mir diesen Plan nicht erstellt wenn ich unwissend wäre) mit der Ernährung. Ich bin nicht übergewichtig (69 kg), ich gehe auch nicht nach kcal sondern kJ und ich habe meinen Ernährungsplan so gestaltet, dass ich 1500 kcal zu mit nehme und so ein Defizit erzeuge. Ich esse frisches Obst in meinen Quark, frisches Gemüse, gucke das ich Wasser und ungesüßten Tee trinke und esse ja Vollkornknäckebrot. Vielleicht hätte ich das anders formulieren sollen, aber ich esse meine 1500 kcal am Tag. Deine Liste kenne ich in und auswendig und Arbeite mit einer Pyramide an die ich mich strickt halte. Mit FDH meine ich, das ich abends statt 50 g Spaghetti nur 25 g esse. Oder statt einem belegten Brötchen nur ein halbes esse (hast du vielleicht falsch verstanden oder ich falsch formliert.) Das macht durchaus Sinn. Und mit dem am Wochenende zuschlagen, das bringt was. denn ich habe so unter der Woche keine Heißhungerattacken (allgemein keine). Meine Frage war eher mit dem Schwimmen, weil ich wissen wollte, ob mir die Bewegung fehlt (schwimmen wäre eine Art Ausdauer und Krafttraining). Aber mit Ernährung hast du Recht, die sollte ich mir mal nochmal überlegen :)

LG,

Miss Moriarty

0
@MissMoriarty

Bitte...also ich finde es so wie du es machst nicht richtig und ich bleibe dabei, es kann ja im Moment funktionieren, aber auf Dauer kannst du so deinen Stoffwechsel ruinieren, weil es ein hoch und runter ist.

Wenn du deine Kalorien zu dir nimmst ist es ja gut, allerdings wäre es besser du würdest dich regelmäßig daran halten und das tust du nicht, wenn du mal weniger und mal mehr (am Wochenende) zu dir nimmst.

Im übrigen kann man 25 Nudeln am Abend nicht als ausreichende Mahlzeit ansehen, das ist bei der geringen Menge schon eher ein Snack.

Wenn du dich auskennst wie du schreibst, dann würdest du dein Frühstück anders gestalten und auch deine Nahrungsaufnahme anders gestalten. Auch wüsstest du dann das Shakes nichts taugen, denn wenn du danach wieder anders isst, nimmst du durch einen Jo-Jo-Effekt wieder zu.

Es hat nichts mit dem willen zu tun, ob man etwas halbherzig macht oder nicht, das gesamte Zusammenspiel muss stimmen. am Anfang klappt immer alles wunderbar, aber irgendwann kann sich das ins Gegenteil umschlagen und dann fällt man aus allen "Wolken", weil man die Welt nicht mehr versteht.

Das mit dem FDH kam wirklich verkehrt rüber, wenn du eine richtige Antwort möchtest, dann solltest du dich hier klar ausdrücken, denn man kann nur darauf antworten, was man hier liest.

Theoretisch arbeitest du nur auf das WE hin, bei dem du dich wieder vollschlagen kannst, das macht aber keinen Sinn.

Ich finde schon, das ich dir hilfreich geantwortet habe, jetzt noch mal etwas ausführlicher. Denn auch mit dem Sport habe ich dir geantwortet. Dein Laufen reicht aus, aber du kannst ebenso noch schwimmen, es schadet ja nicht.

Überdenke einfach noch einmal alles für dich und wenn du noch Fragen hast, dann melde dich einfach.

LG Pummelweib :-)

0

3,8 km pro Tag sind eigentlich Bewegung genug, da brauchst du nicht noch extra Sport machen. Wenn dann Krafttraining (vom Laufen kriegst du wenig Muskeln).

Zur Ernährung: Morgens Brot mit Marmelade ist auch "Süßkram". Wofür denn? Quark mit Obst kann ebenso eine Mogelpackung sein (muss aber nicht)!

Da du abends schon immer schwach wirst, versuche den Tag über möglichst wenig Kohlenhydrate zu essen. Stattdessen Fett und Protein.

Heißt: Morgens nen Kaffee mit Sahne oder gar mit Butter/Kokosöl. Brot brauchst du nicht. Iss ein weichgekochtes Ei, oder hartgekocht - kannste auch als Snack für den Tag mitnehmen. Käse, Minisalami, Nüsse...

Ideal wäre, morgens wirklich nur den Kaffee mit einer gewissen Menge Fett einzunehmen. Denn Fett stört die Fettverbrennung logischerweise am wenigsten. Die Fettmenge im Kaffee kannst du dann langsam reduzieren, wenn das geht.

Von diesen Shake-Diäten halte ich nichts. Die Shakes sind meistens voll mit Zucker, ist ja wohl ein Witz.

Kein zu großes Kaloriendefizit, das schadet eher als dass es nützt! Das maximal sinnvolle Defizit hängt von deinem Körperfett ab (denn daraus wird das Defizit gedeckt).

Ja, das mit dem Süßkram am Morgen stimmt, das ist nicht gut :/ aber ich esse auch oft nur Butter drauf. Den Quark mische ich mir selbst mit frischem Obst zusammen, da habe ich schon einen Überblick über alles.

Abends bin ich nicht schwach, sondern einfach müde. Der Job ist schon anstrengend. 

Das mit dem Defizit, ich habe einen Plan von etwa 1500 kcal (das ist laut meinen alten Schulunterlagen [hatte Ernährungslehre in der Schule] eine gute Zahl die ich ausgerechnet habe und ist nicht weit von den 2000 kcal entfernt).

0

Regelmäßiger Sport, mindestens zweimal pro Woche (dann aber ausgiebig), besser öfter: das ist der Weg zu einer mehr oder weniger sportlichen Figur. Einmal wöchentlich eine Runde baden gehen ist eine Alibiveranstaltung, und wenn du deine Arbeitswege als Sport definierst, lügst du dir nur in die eigene Tasche.

Du solltest deine Prioritäten neu sortieren. Wenn du 40 Stunden in der Woche arbeitest, aber keine vier Stunden Zeit für den Sport findest, dann läuft etwas falsch. Du bist keine Vorstandsvorsitzende eines DAX-Konzerns (und selbst die nehmen sich mehrheitlich Zeit für regelmäßigen Sport!). Da muss noch genügend Luft im Tagesablauf sein.

Ein großer Vorteil, wenn man regelmäßig Sport treibt: Man braucht nicht mehr Erholung als ohne Sport, sondern eher noch weniger. Außerdem hilft einem der Sport auch noch, mit dem Arbeitsstress besser fertig zu werden. Man schlägt sozusagen drei Fliegen mit einer Klappe.

Deine Antwort war ein wenig...deprimierend. Ich habe schwimmen gesagt (was ich unheimlich gerne mache) und nicht baden bzw. planschen gehen (sorry meine Freundin ist Leistungsschwimmerin und das ist alles andere als eine Alibiveranstaltung und eine Lüge.) Und sorry nochmal, ich könnte auch einen Zug später nehmen und den Bus nehmen oder mich fahren lassen. Ich laufe etwa 20 km die Woche, wenn das kein Sport ist, dann weiß ich auch nicht weiter...

Und mit der Vorstandsvorsitzende...ich bin Spediteur, ich renne die hälfte des Tages im Lager und Gebäude herum und meine Firma bietet leider kein Angebot für Fitness. Und nein, Luft habe ich keine, denn ich komme (wie geschrieben) um 7 rum heim und wenn es dumm läuft und meine Lkws nicht kommen, komme ich erst um 22 Uhr heim. Ich wollte eigentlich nur wissen, ob ich am Wochenende in Ruhe zwei Stunden schwimmen gehen könnte, um zu entspannen und etwas mehr Sport zu treiben.

0

Welche Geschwindigkeit (Pace) kann ich bei einem 5 km Lauf anstreben, wenn ich die 7 km mit konstanten 4:42 min/km laufe?

Morgen bestreite ich einen 5 km Wettlauf. Leider ist mein letzter Lauf in dieser Distanz schon etwas länger her, weshalb mir ein Anhaltspunkt fehlt. Die 7 km laufe ich momentan mit 4:42 min/km.

Bei einer 2 km kürzeren Strecke werde ich ein bisschen schneller laufen, doch um wie viel ist die Frage? Kann ich beispielsweise auf 4:20 min/km gehen? Einen einzigen Kilometer laufe ich in etwa 3:40 min, bin aber dann fertig.

...zur Frage

Diät machen ohne shake?

Hallo, ich habe von vielen meiner Freunde gehört, das diese shakes (diät vitalkost) von DM helfen sollen beim abnehmen. Nur bin ich skeptisch und wollte mal fragen, ob einer damit Erfahrung gemacht hat.

Ich möchte gerne wieder abnehmen zumindest 10 Kilo.. Aber will es ohne shake probieren. Habe mich jetzt auch wieder motiviert Sport zu machen, nur ist meine Frage, da ich jetzt auch gesünder essen möchte. Kann mir jemand sagen was man morgens mittags und abends essen kann? ab wann man am besten Sport machen sollte? ab wann man nichts mehr essen?

Falls jemand mir da ein Tipp geben kann ohne shake wäre das klasse. Mfg und danke im voraus

...zur Frage

Abnehmen mit joghurt diät?

Ich muss etwa 20 kg abnehmen. Ich bin nämlich viel zudick.

Ich dachte an eine joghurt diät. Mittags und abends ein joghurt essen und sonst nichts. Da sollte ich schon einige kilos damit abnehmen?

Oder könnt ihr mir eine andere diät empfehlen?

...zur Frage

wieviel Kilo kann ich in 3 Monaten abnehmen

Also ich möchte ein paar kilos in 3 Monaten abnehmen.. Würde das gehen wen ich 2 stunden Sport am Tag mache Und nichts süßes oder extrem fettes esse.? Und wieviel könnte man Ca.abnehmen?

...zur Frage

Wleche Pace ist für einen Laufanfänger norma/akzeptabell?

Moin,

ich gehe jetzt seit 'nem Monat halbwegs regelmäßig laufen2-3x die Woche. Es wechselt sich mit dem Wetter ab. Manchmal fahre ich auch 3x Rennrad und gehe nur 2x laufen. Mittlerweile kann ich ganz locker über eine Stunde ohne Gehpausen laufen. Ich bin nicht außer Atem und merke ich könnte noch viel länger. Probleme habe ich keine.

Ich finde nur, dass ich extrem langsam unterwegs bin. Ich laufe mit Pulsuhr und versuche immer unter 150 zu bleiben. Im Durchschnitt zeigt die Uhr dann einen Puls von 145-150 an. Mal so mal so. Mit dem Puls liegt die Pace aber bei knapp 8min.

Wie soll ich die Werte einschätzen? Ist der Puls okay oder zu hoch? Weil auf noch langsamer laufen habe ich überhaupt keine Lust!

Bitte um Vorschläge zwecks vernünftiger Trainingsplanung.

Danke

...zur Frage

hallo, ich will mit protein shakes abnehmen und weiß noch nicht genau wie. Muss ich morgens, mittags und abends einen shake trinken, und garnicht essen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?