Effekte nur auf Hi,Mid oder Low (Mastering)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zerhacke die Spur doch einfach mit Passfiltern in 3 Frequenzbereiche.

Dann kannst du die gewünschten Effekte auf die Mittelfrequenzen anwenden.

Anschließend wieder zusammenmischen.

Oder: 

1. Die Spur duplizieren, die Frequenzen, die du nicht bearbeiten möchtest, aus dieser Kopie entfernen (in diesem Fall ein Bandpass, so dass der Mitteltonbereich übrig bleibt)

2. Die Spur aus Schritt 1 duplizieren und diese Kopie in der Phase drehen

3. Die Spur aus Schtitt 1 mit den gewünschten Effekten versehen

4. Alle 3 Spuren zusammenmischen.

Egal was von beiden: Achte darauf, dass die verwendeten Frequenzfilter hochwertig sind und keine Phasenverschiebungen an den Grenzfrequenzen verursachen, da es sonst dort zu Auslöschungen kommt.

Ich hab nicht ganz verstanden, wie du das meinst, aber eine der folgenden Möglichkeiten wird dir sicher weiterhelfen ;D

1. Multibandkompressor einsetzen, Kompression komplett ausstellen, die Bänder dort trennen, wo du es möchtest, anschließend Spur dublizieren und entsprechend bei eine Spur das eine Band soloschalten und bei der anderen das andere Band. So hast du einen sauben Crossover und die Spur aufgeteilt auf 2, die du dann einzeln weiterbearbeiten kannst. (geht natürlich auch mit 3 oder mehr bändern/spuren)

2. Bus-Spur anlegen, in der Busspur Filter (oder auch MB-Kompressoren) benutzen. (wie man Spuren routet etc im Handbuch nachschauen)

3. Je nach DAW geht das auch in der Spur direkt mithilfe von Effekt-Racks, ohne zusätzliche Spuren erstellen zu müssen. Dann wie gehabt die Bänder mithilfe von MB-Kompressoren trennen.

4. Sent/Return-Spuren: Effekte wie Reverb hat man ja meistens auf Sent/Return-Spuren liegen udn es ist auch keine Seltenheit, dass man im Reverb selbst oder im vor den Reverb gesetzen EQ/Filter die Tiefen und/oder Höhen absenkt/abschneidet, sodass diese Frequenzen gar nicht erst in den Reverb gelangen. Man kann natürlich auch nachträglich das reverbte Signal nochmal EQen, bevor es in den Mix zurückgeschickt wird.

Nächste interessante Frage

Rap abmischen/mastering und effekte mit Samplitude Pro X silver

Beim Mastern einen Reverb?

egal ich frag nicht

Einfach die Frequenz von dem Reverb einstellen so das nur die highs und Mids gereverbt werden

Mit einem MP Exciter kannst du die Low, Mids usw. einzelnt distorten

Wenn du nur den Effekt Sidechainen willst muss du halt für den Effekt ein extra Channel / Send machen und diesen dann Sidechainen

Beim Mastern einen Reverb?

Ich hab davon auch bisher die Finger gelassen, aber grundsätzlich kann man das machen, um den Mix nochmal bischen zusammenzuglühen. Ozone hat zb sogar einen Reverb mit dabei - und das ist ja extra für Mastering gedacht.

0
@Beatinfected

Bei den alten Ozone ist das dabei

bei den neuen ist da nichts mehr

Würde da lieber einen extra Reverb Channel machen und das Reverben was du auch haben willst

1
@Blastaz145

:O das stimmt, ist mri gar nicht aufgefallen xD aber dafür sind ja auch tape emulator, vintage compressor und paar neue EQ typen dabei - das reicht dann auch meistens zum "zusammenglühen".

1

Was möchtest Du wissen?