Efeu mit Wurzeln im Grünstreifen der Stadt zerstört Mauerwerk. Wer zahlt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du kannst auf jeden Fall die Entfernung des Efeus verlangen (ich arbeite bei der Stadt und wir hatten schon einen ähnlichen Fall). Wegen der Schäden wird man sich vermutlich quer stellen, da Ihr das seit 40 Jahren duldet. Einen Versuch ist es trotzdem wert, da Du jetzt der neue Verwalter des Hauses bist. Selbst, wenn Du nur einen Teil bezahlt bekommst. Leg Dir einen langen Atem zu. Kommunen arbeiten zum Teil steinzeitmäßig. Vom Grünflächenamt zur Rechtsabteilung, dann zur Versicherungsabteilung, Gutachter bestellen... etc. Kann dauern. Mach am besten schon mal eine Menge Fotos.

Hast du dich schon mal an die Stadt gewendet und ihnen von dem Problem erzählt??? Wenn nicht, hast du kaum eine Chance. Ruf dort schnellstmöglich mal an - vielleicht entfernen sie den Efeu zumindest regelmäßig, damit dir in Zukunft weitere Probleme erspart bleiben...

Als städtischer Beamter würde ich mich schon fragen, warum du erst so lange wartest, und dann Schadensersatz forderst - wegen einem Problem, das das Grünflächenamt ziemlich einfach beheben könnte...

Als städtischer Beamter würde ich mich schon fragen, warum du erst so lange wartest, und dann Schadensersatz forderst

Genau das ist hier der Punkt!

1

Bei der Wahnsinnsgeschwindigkeit des Efeuwuchses haben Sie aber über Jahrzehnte hinweg den Bewuchs billigend in Kauf genommen! Ihre Darstellung hinkt insofern ganz beträchtlich! Hätten Sie von vorne herein das Efeu bereits in jungen Jahren gekappt bzw. rechtzeitig im Keim erstickt oder die Stadt dazu aufgefordert, dann wäre uns allen Ihre eigenwillig anmutende Frage erspart geblieben!

Du sprichst mit der Zunge des Grünflächenamtes.

0

Was hat die Stadt denn damals geantwortet, als du sie darauf angesprochen hast, das "Gestrüpp" zu entfernen?

Hast Du die Kommune schon einmal darauf angesprochen, dass dieser Efeu entsprechenden Schaden an Eurem Haus anrichtet?

Nein. Leider habe ich erst vor kurzem die Belange rund um das Haus in die Hand genommen. Ich werde das aber sobald, wie möglich nachholen. Die Situation mit dem Grünstreifen besteht seit den 70er Jahren und damit vor meiner Geburt. Wie lange das Efeu-Problem genau besteht, kann ich nicht sagen. Als Jugendlicher hatte ich es das erste Mal entfernt. Meine Familie hat die Situation bisher so angenommen.

0
@Bratan01

Manch einen erfreut halt der Efeubewuchs, sofern er eine potthäßliche Wand kaschiert!?!

0

Also soweit ich weiß muss das in deinem Fall die Stadt zahlen (oder zumindest einen Teil), wenn ihr wirklich das Nachbar Grundstück gehört und auch noch auf diesem das Efeu wächst. Aber es gibt hier bestimmt noch andere die das genauer wissen.

Was möchtest Du wissen?