EF Schüleraustausch Stipendium

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi, ich habe vor 4 Jahren ein Austauschjahr gemacht und ich hoffe ich kann dir helfen.

Also bei fast allen Stipendien ist es so, dass du dich bei der Organisation für ein Land bewirbst, und dann noch zusätzlich für das Stipendium. Also das Land kannst du dir in fast allen Fällen vorher selbt aussuchen.

Hin- und Rückflug sind meistens im Preis enthalten, man muss das nur bei sehr wenigen Orgas selber buchen.

Taschengeld musst du selbst mitbringen, das wird nicht vom Stipendium bezahlt. Sind so 250 - 350 Euro im Monat.

Qarizma67 21.08.2012, 16:15

also erstens vielen dank für deine antwort :D das mit dem taschengeld hab ich nicht verstanden wie meinst du das monatlich 250 - 350 euro muss ich mir ein konto machen oder wie um monatlich geld zu kriegen ? und ich möchte mich hier bewerben http://www.ef.de/2012/hsy/html/de/langenscheidt.html also das land ist klar ich mein jetzt das staat kann ich das auch aussuchen ?

0
LilliSpain 21.08.2012, 16:19
@Qarizma67

Natürlich brauchst du ein Konto, außer du nimmst dir am Anfang 2500 - 3500 Euro in bar mit, dann nicht. Aber wenn das Geld weg ist, hast du Probleme neues zu bekommen. Jeder normale ATS hat ein eigenes Konto.

Also ich rate ja persönlich immer von EF ab, da man von keiner Orga so viel schlechtes hört wie von denen. Wenn du dich schon bei denen bewirbst, lass die Staatenwahl weg. Sie nehmen jedes Jahr zu viele ATS an, und viele müssen dann zuhause bleiben. Wenn du dann noch Staatenwahl nimmst, ist es noch schwieriger eine gute Gastfamilie für dich zu finden.

0
Qarizma67 21.08.2012, 16:28
@LilliSpain

hmm nochmal danke aber in wie fern hört man denn schlechtes von denen ?

0
LilliSpain 21.08.2012, 16:32
@Qarizma67

Naja sie nehmen zu viele ATS an, stecken die dann in schlechte Familien, die sich nicht kümmern, sie einsperren, etc. Wenn man wechseln will, wird es einem verboten, oder man wird sofort nach Hause geschickt.

Das sind nur einige Sachen die ich Internet gelesen habe.

0
Lullaby1994 22.08.2012, 14:12
@Qarizma67

Also ich kann deinen Ärger über EF nicht ganz nachvollziehen. Wirklich alle Austauschorgas nehmen zuviele Schüler auf (außer vielleicht die gemeinnützigen). Und was aus Deinem High School Jahr wird, entscheidest Du doch immerhin noch selber mit. Das ist nie an der Orga selbst festzumachen. Ich war mit EF weg und hatte n tolles Jahr! =)

0
Qarizma67 22.08.2012, 14:31
@Lullaby1994

also meinst du jetzt das es an mir liegt wie mein austauschjahr wird Lullaby1994 ?

0
LilliSpain 22.08.2012, 14:42
@Qarizma67

Du meinst die ATS sind schuld wenn sie von der Gastfamilie eingesperrt werde, in einem verdreckten Haus unterkommen, weil die Orgas das nicht kontrolliert hat? Oder es ihre Schuld ist, wenn sie nach Hause geschickt werden, nur weil EF keine Bock hat ihnen zu helfen, und ihnen die Schuld an allem geben? Glaube ich nicht. Bei EF ist mir das Risiko einfach zu hoch.

Es kommt natürlich auch auf den ATS an, aber wenn du schon keine Hilfe von der Orga hast, und zu einer Familie kommst, die nur eine Putzfrau will, dann kannst du nichts machen. Deshalb rate ich immer zu anderen Orgas.

0
Lullaby1994 22.08.2012, 17:52
@LilliSpain

Du bist also im Zimmer bei deiner hostfamily eingesperrt worden? Für was denn genau? Niemand darf irgendwen irgendwo auf der Welt einfach so ohne Grund einsperren. Insofern gehe ich davon aus, dass so eine Aussage sehr durch die beteiligte Person geprägt ist. Kennst du auch die Seite der Gastfamilie? In Amerika sind die Sauberkeitsstandards nicht so hoch wie sie das in Deutschland sind. Das habe ich auch am eigenen Leib erfahren aber ich konnte mit meiner hostfamily ne super einigung finden und wir haben alle mit angepackt.

Genauso denke ich nicht, dass jemand euinfach Schuld für irgendwas bekommt, das er oder sie nicht getan hat. Kennst du die Seite von EF? Ich denke nicht, dass man hier die Schuld bei nur einer Seite suchen sollte. Und woher weißt du, dass das alles was du hier sagst nur auf EF zutrifft?

Es liegt zum großem Teil immer an einem selber wie das Auslandsjahr läuft Qarizma67. Und wenn die eigenen Vorstellungen enttäuscht werden, sucht man natürlich zuerst immer bei der Orga die Schuld. Aber man sollte sich immer zuesrt an die eigenen Nase fassen. Und ich glaube nicht, dass EF einfach so jegliche Hilfe verweigert. Wie sollte sich denn eine Orga so lange halten, wenn da alles scheiße läuft?

0
LilliSpain 22.08.2012, 18:13
@Lullaby1994

Nein bin ich nicht, da ich nach den ganzen negativen Sachen die ich über EF gelesen habe mich gegen diese Orga entschieden habe. Aber ich habe genug Erfahrungsberichte im Internet gelesen, mit ATS geredet und mit deren Eltern und das hat mich doch sehr schockiert. Ich weiß, dass du das nicht verstehen kannst, da du ein tolles Jahr gehabt hast, aber es gibt so viele die ein schlimmes Jahr hatten.

Ja, die ATS wollte die Familie wechseln, da sie als Putzfrau hergenommen wurde. Das wollte die Familie nicht, und dann durfte sie nicht mehr raus, da ja das Ansehen der Familie schlecht gemacht werden könnte. Sowas geht einfach garnicht, vor allem wenn die Orga davon weiß.

Also ist es in den USA normal wenn der Hund ins Haus rein macht, und das niemand weg macht? Oder die Möbel anpinkeln und es niemanden stört? Es im ganzen Haus stinkt, da nie geputzt wird? Also das finde ich einfach nicht normal, und das hätte die Orga überprüfen müssen.

Also das habe ich schon so oft von EF gehört, dass sie die Schuld den ATS geben, da sie überfordert sind. EF sagt natürlich, dass sie richtig gehandelt haben, ist ja wohl klar, die geben keine Fehler zu. Bei anderen Orgas gibt es auch Probleme, aber von EF liest man einfach am meisten.

Natürlich liegt es am ATS, aber wenn die Orga dir nur Steine in den Weg legt, kannst du gar nichts machen. Wenn du in eine Familie kommst, die nur eine Putzfrau wollen, und die Orga macht nichts dagegen, was sollst du dann alleine machen? Du brauchst da Hilfe, das ist einfach zu viel für eine junge Person.

EF ist eine große Orga und es läuft nicht alles schief, aber einfach zu viel. EF müsste mal einiges ändern, dass die schlechte Beiträge verschwinden. Glaub mir ich war auch Jahre vor meinem Austausch von EF überzeugt, aber als ich mir dann mehr durchlas im Internet, war ich geschockt. Solche Geschichten bleiben dir einfach hängen und dann traut man sich nicht mehr mit denen zu gehen. Ich hätte zu viel Angst.

0
Lullaby1994 23.08.2012, 12:58
@LilliSpain

Natürlich bleiben die schlechten Geschichten hängen. Das ist doch immer der Fall. Und dann auch noch als eine große Orga bekannt zu sein macht das ganze nicht besser. Ich kann den schlechten Berichten aber mindestens 10 mal so viele positive Berichte entgegen halten. Dennoch interessiert das in der Regeln niemanden.

Genau so wenn du jetzt in die Foren und FB-Gruppen reinschaust pinkeln anscheinend Hunde nicht nur bei Familien von EF in die Ecken, sondern auch bei Step In, AFS oder anderen Anbietetern. Das ist nun mal in den USA so und so etwas kann bei der Überprüfung auch nicht immer gesehen werden. Klar räumt eine Familie auf, wenn der Betruer zum kontrollieren kommt und danach ist dann wieder alles wie vorher. Also finde ich es unfair, dem Betreuer für so etwas die Schuld zu geben. Danach muss dann sofort reagiert werden, wenn so etwas passiert oder ans Licht kommt. Da gebe ich dir völlig Recht.

Wenn das alles so stimmt wie du es sagst, wieso hat der- oder diejenige dann nicht in Deutschland angerufen bzw. die Eltern? Es geht hier ja immer noch um ein High School Jahr und keinen Austausch als Au Pair. Ich kann und will mir einfach nicht vorstellen, dass Schüler/innen (egal in wlechem Land und bei welcher Orga) durch hostfamilies festgehalten oder zum Bleiben gezwungen werden können, ohne dass so etwas ans Licht kommt.

Schlechte Berichte werden immer im Internet auftauchen. Du kannst einfach nicht alle Leute zufrieden stellen. Das ist bei großen Unternehmen immer so, auch z.B. bei der Telekom oder nem Stromanbieter.

0

Was möchtest Du wissen?