EEG-Umlage

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Lt. Check24:

Schutz vor der EEG-Umlage und Sonderabgaben durch richtige Preisgarantie

Bei der Wahl eines neuen Stromanbieters sollten Verbraucher auf die richtige Preisgarantie bzw. Preisfixierung achten. Tarife mit Brutto- bzw. Nettopreisgarantie dürfen durch die EEG-Umlage nicht erhöht werden.

Eine Bruttopreisgarantie beinhaltet alle Preisbestandteile. Entscheiden sich Stromkunden hierfür, ist sichergestellt, dass sich ihr Strompreis für die Dauer des Vertrags nicht ändert. Die Nettopreisgarantie deckt alle Preisbestandteile außer der Mehrwertsteuer ab. In diesem Fall dürfen Anbieter den Strompreis nur dann erhöhen, wenn die Mehrwertsteuer steigt.

Tarife mit Preisfixierung beinhalten alle Preisbestandteile mit Ausnahme sämtlicher Steuern und Abgaben. Diese Tarife können durch die EEG-Umlage im Januar steigen.

Verbraucher, die jetzt einen Stromanbieterwechsel planen, sehen im CHECK24-Stromvergleich, bei welchen Anbietern mit Preisfixierung die EEG-Umlage bereits jetzt im Preis enthalten ist. Seit Mitte Oktober kennzeichnet CHECK24.de diese Anbieter mit einem grünen Häkchen.

Da schau mal genau in deinen vertrag rein!

WENN da nix von einer Preisanpassung drin steht, dann darf auch nicht angehoben werden.

Druck das Teil aus und geh zum Verbraucherschutz in die Beratung. Die sagen dir das dann ganz genau.

Ich glaube sogar, dass man bei Preiserhöhungen ein Sonderkündigungsrecht hat...auch das erfrage mal.

Ufosein 19.10.2012, 10:06

Die Stadtwerke werben mit: Ihre Vorteile auf einen Blick

100 % Ökostrom
Planungssicherheit für 24 Monate
Keine Preissteigerung während der Laufzeit (Festpreis)
mycity pluscard-Vorteile genießen
0

Die EEG-Umlage ist ja von der Politik verordnet, d.h., dass dein Grundpreis schon gleich bleibt, aber die EEG-Umlage halt noch drauf kommt.

Was möchtest Du wissen?