Edelsteine gefunden / sind die was wert? (mit Blid)

 - (Schmuck, Steine, Edelsteine)

12 Antworten

Ich erkenne da (soweit man das bei dem Foto sagen kann...) Rosenquarz, Pyrit, Rauchquarz oder Bergkristall, einen Türkies, eine kleine Druse, die wahrscheinlich auch mit Quarz/Achat gefüllt ist und den Rest kann ich nicht erkennen. Sprich: Ja, es sind Minerale. Besonders schöne/große/reine/farbenprächtige Exemplare hätten schon einen nicht zu verachtenden Wert. Auf dem Bild sind aber eher die Art von Mineralen zu sehen, wie man sie in jedem Naturkundemuseum für ein paar Euro kaufen kann. Und ja: Edeltseine sind auch Minerale, aber eben welche, die für Menschen einen besonderen Wert haben, weil sie selten und besonders auffällig und schön sind (z.B. durch besonders reine und knallige Farben). Bei manchen mag die Härte dabei auch eine Rolle spielen.

Sie haben stolzen Erinnerungswert für dich persönlich, das kriegst du aber auch für ein paar Euro auf dem Trödelmarkt oder der Mineralienbörse. Ausserdem sind das fast alles Mineralien. Edelsteine lassen sich zu Schmucksteinen verarbeiten, und hier scheint aber keiner dabei zu sein.

Es handelt sich hier ganz klar um Mineralien. Bis vor ungefähr 25 Jahren sprach man von Halbedelsteinen, diese Bezeichnung wurde aber abgeschafft. Steine/Mineralien sind in Gruppen eingeteilt und nur die, die bestimmte Voraussetzungen erfüllen, heißen Edelsteine, z.B. große Härte. Beispiele für Edelsteine: Diamant, Rubin, Safir, Smaragd. Steine, die früher die Bezeichnung Halbedelstein hatten, heißen heute Schmucksteine: z.B. Granat, Quarze wie Rauchquarz. Mineralien werden wertvoller durch eine Bearbeitung. Aber geh doch mal in einen Mineralienladen und schau Dir unbearbeitete Mineralien an. Ich kann nicht genau erkennen, um was für Steine es sich hier handelt, schätze diese so auf 1 - 2 E pro Stück.

Danke für den Hinweis "Halbedelsteine". Es ist absolut richtig, dass dieser Ausdruck nicht mehr verwendet wird. Wenn Du mehr zu dem „Namensgewirr“ wissen möchtest, es reden ja auch immer noch genügend über Farbedelsteine, lies einfach den Artikel im ESI Report unter www.karrer-edelsteine.de/Zeitung.htm

0

Das kann man anhand des Fotos leider nicht wirklich sagen. Erst einmal fehlt ein Größenvergleich (Centstück z. B.) und es ist leider auch ziemlich unscharf.

Es handelt sich hier auf jeden Fall um rohes Gestein bzw. Kristalle. Ramsch ist es übrigens nicht, auch Halbedelsteine werden heutzutage Edelstein genannt. Den Begriff Halbedelstein gibt es nicht mehr. Daher sind zumindest einige davon schon Edelsteine. Diese haben aber erst wirklich einen Wert, wenn sie geschliffen worden sind. Die anderen haben schon Recht, sie haben eher einen Liebhaberwert.

Halbedelsteine oder Mineralien. Haben ideellen Wert.

Edelsteine SIND Mineralien!

0

Was möchtest Du wissen?