Edelsteine aus dem Internet?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Edelsteien, die nicht geschliffen und nicht kristallin sind, sind tatsächlich nicht teuer; Opake (nicht transparente) Steine bekommt man in Mineralienläden und auch online schon für kleines Geld.

Es sind Abfallprodukte, die von der Schmuckindustrie nicht verarbeitet werden - für Edelsteinschmuck werden opake Steine praktisch nicht verwendet, in Juwelierläden tauchen sie selten auf, aber man kann sie einzeln im Rohzustand sehr preiswert kaufen, denn sie sind ja nicht wertvoll.

Ein geschliffener kristalliner Smaragd dagegen, kann ein Vermögen wert sein

mineralixx 06.06.2017, 10:33

Alle "Edelsteine" (außer Opal) sind kristallin!

0

Bei "billig" sollte es klingeln. Wenn ich einen Smaragd habe, der  100 oder 1000 € im Fachhandel bringt, dann werde ich ihn wohl kaum für 5 € her geben. Man muss nicht Fachmann sein, um das zu verstehen. Allerdings ist es sehr schwer, als Liebhaber einen Edelstein zu bewerten. Im Internet tummeln sich viele Firmen, die ausschließlich mit Synthesen handeln und dies auch auf S. 28 oder 119 ihrer Geschäftsbedingungen ganz klein und in grau kund tun. Aber wer liest schon diese? Im Zweifel: zum Fachmann gehen.

Ich denke wir sprechen hier von Mineralien, 

Edelsteine dürfen nur die Steine genannt werden, die nach Mohs die Härte 8 mindestens haben. Diamanten, Safir, Smaragd Rubin etc.

Was Du suchst sind Achate, Granat so diese Richtung. Die wertvolleren darunter heißen nicht Halbedelsteine, (dieser Ausdruck wurde vom Fachhandel abgeschafft, heutzutage heißen diese "Schmucksteine".

Zu bekommen sind solche Mineralien und Schmucksteine bei Mineralienhändlern, die es mittlerweile in jeder Stadt gibt. Vorteil: man wird gut beraten und kann die Farben in natur sehen. Und je nach Stein und Qualität verkaufen diese auch sehr günstig.

Was möchtest Du wissen?